Dave Smith Instruments Tempest: Neues von der analogen Drum Machine

7
SHARES
Dave Smith Instruments Tempest

anzeige

Dave Smith Instruments Tempest: Neues von der analogen Drum Machine

Die grundlegende Struktur der Tempest besteht aus dem Dreierlei von Sounds, Beats und Projekten, wobei Letztere die Gesamtheit aller Einstellungen umfassen und somit alle Sounds und Beats mit einschließen. Jedes Projekt beinhaltet bis zu 16 Beats und jeder Beat hat maximal 32 Sounds – mit den 512 Sounds eines einzigen Projekts kannst Du also einen ganzen Gig bestreiten.

Das Display zeigt stets das Tempo und die Position innerhalb des Beats an. Darüber befinden sich vier Drehregler, deren Funktionen je nach der gegenwärtig gewählten Kontrollsektion (insgesamt sind es 18) variieren. Die doppelt vorhandene Shift-Taste aktiviert alternative Funktionen für viele der über die gesamte Oberfläche verstreuten Bedienelemente.

Neben vielen weiteren interessanten Features, deren Aufzählung den Rahmen dieses Artikels sprengen würde, wird im Video die Tastengruppe zur Auswahl der sechs verschiedenen Funktionen demonstriert, die beim Betätigen der Pads aktiviert werden können. Alles Weitere auf Englisch, mit der entspannten Stimme von Roger Linn, die der eines Bob Ross – Gott hab ihn selig – in nichts nachsteht:

 

 

Ich muss gestehen, daß ich von der Komplexität der Tempest etwas überwältigt bin. Für’s Sounddesign, zum Programmieren von Beats und zum Arrangement kompletter Tracks spielt das Gerät offensichtlich in einer eigenen Liga, doch wie es bei Live Performances schlägt, muss sich erst noch erweisen. Wer es etwas einfacher mag, sollte auch einen Blick oder zwei auf die Native Instruments Maschine Mikro werfen.

»Coming late summer 2011« heißt es. Nach wie vor werden 1999,- US$ als Verkaufspreis angepeilt.

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (2)

zu 'Dave Smith Instruments Tempest: Neues von der analogen Drum Machine'

  • Circuit Circus   08. Sep 2011   10:23 UhrAntworten

    Schön, dass sowas wieder gebaut wird! Hoffentlich baut auch Roland mal wieder was nettes analoges!

  • Circuit Circus   08. Sep 2011   13:50 UhrAntworten

    Ja, ich habe eigentlich auch keine Hoffnung. Der neue Jupi ist ja auch digital.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN