Eowave Persephone markII: duophonic Ribbon Synthesizer

3
SHARES
anzeige

Eowave Persephone markII – duophonic Ribbon Synthesizer zur Winter NAMM 2010

Der Eowave Persephone bietet nicht nur analoge Oszillatoren und die duophonen Bändchen, sondern ist vollkommen kompatibel mit aktuellen computergestützten Arbeitsbedingungen. Mit an Bord sind ein USB-Anschluss, ein MIDI Ein- und Ausgang und 4 CV Ausgänge. Die Designer des neuen Synthesizers wollen alte Technologie ins neue Jahrtausend holen und neue Konzepte für musikalischen Ausdruck kreieren.

 

Eowave Persephone markII duophonic Ribbon Synthesizer

Eowave Persephone markII duophonic Ribbon Synthesizer

 

Die neue Sensortechnologie erlaubt es, Bedienelemente wie die Bändchen mit einer neuen Präzision auszusstatten. Das Bändchen erlaubt es dem Musiker wie auf dem Theremin Glissando zu spielen. Durch den zusätzlichen Oszillator eröffnen sich unzählige Modulations- und Klangmöglichkeiten.

Der Eowave Persephone markII bietet zwei analoge Oszillatoren mit Wellenformen von Triangle bis Saw, die von 1Hz bis 20kHz eingestellt werden können. Der analoge resonante 12dB Low-Pass-Filter wurde vom Klang der 70s und 80s inspiriert. Der gesamte Audioweg ist beim Eowave Persephone markII analog gehalten und umfasst zehn Oktaven.

 

Alte Technologie in neuem Gewand: Der Eowave Persephone markII duophonic Ribbon Synthesizer

Alte Technologie in neuem Gewand: Der Eowave Persephone markII duophonic Ribbon Synthesizer

 

Dem Musiker stehen 16 unterschiedliche Routingpresets zur Verfügung sowie sieben unterschiedliche Quellen (Ribbon Pressure (Druck), Ribbon Position 1 und 2, Key, Pedale 1 und 2 sowie ein LFO), die an acht unterschiedliche Ziele geschickt werden können: Lo Pitch, Hi Pitch, Filter, VCA lo, VCA hi, Filter Mod 1, Filter Mod 2 und VCA). Acht der Routingpresets beim Eowave Persephone markII können nicht editiert werden, die anderen acht sind über die kostenlos verfügbare Software einstellbar. Gespeichert werden diese im internen Arbeitsspeicher des Synthesizers.

Die analog/digital Wandlung wird mit dem Eowave ESS DSP vorgenommen und findet mit 12 Bit Auflösung, was 4096 Werten entspricht, statt.
Der Persephone markII ist MIDI-kompatibel und verfügt über einen USB-Anschluss. Die Latenz bei der Arbeit mit MIDI-Programmen soll laut Herstellerangaben unterhalb von 1,5 ms Latenz liegen.

 

NAMM 2010 Neuheiten

Wir haben alle Neuheiten, Artikel und Videos rund um die Winter NAMM 2010 in Anaheim für dich auf einer Seite zusammengefasst.
Die wahrscheinlich umfangreichste Berichterstattung zur amerikanischen Messe (fast) in Echtzeit. Bleib auf dem Laufenden:
NAMM 2010

Eowave Persephone markII: Preis & Verfügbarkeit

Der Preis dieses Bändchen-Synthesizers wird bei 990,- Euro zzgl. MwSt. (1.178,- Euro brutto) liegen. Über die Verfügbarkeit ist uns bisher noch nichts bekannt. Wie immer halten wir dich auf dem Laufenden.

 

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN