MFB Dominion X: Analoger Synthesizer

7
SHARES
MFB Dominion X

MFB Dominion X

anzeige

MFB Dominion X

Die Symmetrie der Wellenformen für die drei Oszillatoren des MFB Dominion kann moduliert werden – Du kannst nicht nur die Pulsweite des Rechtecks, sondern auch kontinuierlich Sägezahn zu Dreieck und Dreieck zu Sinus verändern. Die Oszillatoren 2 und 3 können mit dem Oszillator 1 synchronisiert werden, während sich Nr. 1 und 2 von Nr. 3 in der Frequenz modulieren lassen können. Alle drei Oszillatoren bieten nachgeschaltete Ringmodulatoren. Eine prozessorgesteuerte Temperaturregelung soll für eine hohe Stimmstabilität sorgen. Im Mixer lässt sich schließlich noch weißes Rauschen oder ein Signal aus einer externen Klangquelle hinzumischen.

Das Filter bietet Tiefpässe mit einer Flankensteilheit von 12, 18 oder 24 dB/Oktave, dazu einen Hoch- und einen Bandpass sowie ein Bandsperrfilter mit jeweils 6 bzw. 12 dB/Oktave. Die Hüllkurve des Filters lässt sich invertieren, zudem lässt sich das Filter per Keytracking, LFO, VCO, MIDI-Controller und Steuerspannung über den CV-Eingang modulieren.

MFB Dominion X

MFB Dominion X

Die beiden ADSR-Hüllkurven sind dem Filter und der Lautstärke zugewiesen, wobei Hüllkurve 1 auch die Oszillatoren modulieren kann. Die LFOs 1 und 2 können in sechs Wellenformen schwingen, darunter auch Sample & Hold; zudem kannst Du sie in einen One-Shot-Modus versetzen, womit sie quasi zu Minihüllkurven werden. Ein dritter LFO (Sinus) kann zusammen mit dem Modulationsrad eines Keyboards zur Steuerung der Oszillatoren, des Filters und der Lautstärke genutzt werden.

Neben allen Modulationszielen befinden sich Wahlschalter, mit denen Du die jeweilige Modulationsquelle zuweisen kannst – gut für den Live-Einsatz, denn so musst Du dich nicht mit Patchkabeln herumschlagen. Zur Einbindung externer Modulations-, Steuer- und Audioquellen stehen neun Eingänge zur Verfügung. So kannst Du die Oszillatoren, das Filter, die Lautstärke, den Mixer und das CV/Gate des Dominion X mit anderen Geräten koppeln, etwa dem MFB Urzwerg Pro. Darüber hinaus lässt sich die Zuweisung der Anschlagsdynamik auf bis zu elf verschiedene Modulationsziele regulieren.

 

 

Der Dominion X bietet 128 Speicherplätze für deine Klangkreationen. Demosequenzen unterstützen dich bei der Programmierung, wenn Du keinen Controller angeschlossen hast. Um das Gerät als Filterbox über den Audioeingang nutzen zu können, lässt sich der VCA permanent öffnen. Über die an der Rückseite angebrachte Insert-Buchse lässt sich ein Effektgerät oder Verzerrerpedal in den Signalweg einschleifen.

Die Maße betragen 330 x 170 x 60 mm. Das mitgelieferte Steckernetzteil sorgt für die Stromspeisung.

MFB Dominion X: Preis & Verfügbarkeit

Der MFB Dominion X ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 780,- Euro im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (4)

zu 'MFB Dominion X: Analoger Synthesizer'

  • Edmund Klaus   12. Mrz 2012   10:37 UhrAntworten

    das hört sich nach einem sehr interessanten gerät an.

    • feelKlang / Steffen Brucker   13. Mrz 2012   15:17 UhrAntworten

      zu einem interessanten Preis für das Gebotene !

      masteringstudio-stuttgart.de

  • Jan G   14. Mrz 2012   15:13 UhrAntworten

    Man sollte allerdings erwähnen, daß das "Ur-Gerät" mal mit einem der geilsten Filter derzeit, dem "Schippmann Filter" ausgestattet werden sollte. Leider konnte man sich nicht einigen, also flog das Filter leider wieder raus. Und tausende von Synth Fans waren dem Suizid nahe, das schlimmste Happening seit der Auflösung von Take That. :)

    • Felix Baarß (delamar)   14. Mrz 2012   16:17 UhrAntworten

      Interessant, danke. :)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN