Kurzweil PC3K7 & PC3K6: Neue Keyboards im High-End-Sektor

9
SHARES
Kurzweil PC3K7

Kurzweil PC3K7

anzeige

Volle Kontrolle an den Tasten

Nachdem Kurzweil im Sommer 2010 mit dem PC3K8 bereits das Flaggschiff der Serie veröffentlicht hat, folgen nun zwei kleinere Ableger mit nahezu gleicher Technik. Das PC3K7 unterscheidet sich vom PC3K6 zunächst einmal in der Größe. Während das größere PC3K7 mit 76 leicht-gewichteten, anschlagdynamischen Tasten daherkommt, bietet das PC3K6 mit 61 Tasten eine etwas kompaktere Form mit gleichem Spielgefühl. Im Inneren sollen sich beide Instrumente allerdings nicht voneinander unterscheiden.

Der Clou der beiden Geräte besteht darin, dass sie die Features und Sounds der PC3-Serie bieten und gleichzeitig mit den Samples und Programmen der von Kurzweil etablierten K-Serie arbeiten können. Dadurch wird es dir möglich sein, neben .KRZ/25/26-Samples auch WAV- und AIFF-Dateien in den 128 MB großen Speicher zu laden. Realisiert wird dies über den SD-Kartenslot oder über eine USB-Verbindung. Neben der Polyphonie mit 128 Stimmen wird es auch noch 850 vorinstallierte Presets, 64 Orgelprogramme und 16 Effekte (Reverb, Hall, Delay usw.) geben.

Kurzweil PC3K7

Kurzweil PC3K7

Features der Kurzweil PC3K6 & PC3K7

  • 76 leicht-gewichtete und anschlagdynamische Tasten beim PC3K7
  • 61 leicht-gewichtete und anschlagdynamische Tasten beim PC3K6
  • 128MB integrierter Speicher
  • 128 Stimmen
  • 850 Presets, 64 Orgel-Programme, 16 Effekte
  • MIDI über USB oder SD-Kartenslot

Kurzweil PC3K6 und PC3K7: Preise und Verfügbarkeit

Beide Keyboards sind bisher nur im Onlinehandel erhältlich (z.B. amazon.com). Wir rechnen aber damit, dass sie spätestens im neuen Jahr auch bei den größten Musikhäusern des Landes zum Verkauf stehen. Laut Hersteller soll das kleinere PC3K6 für 2895,- US$ erhältlich sein. Das PC3K7 soll 3300,- US$ kosten.

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN