Korg Volca Kick: Kick Drum Synthesizer

6
SHARES
Korg Volca Kick

Korg Volca Kick

anzeige

Das kann der Korg Volca Kick

Die Grundlage bildet das resonante Filter (Revision 1) des Synthesizers Korg MS-20. Es wird bis zur Selbstoszillation getrieben, um den Klängen viele Obertöne zu verleihen. So soll eine breite Palette an Kicks erzeugt werden können. Regele zunächst die Tonhöhe, dann den Kick und dann das Decay. Dann folgen bei Bedarf Filter und Verzerrung.

Mit dem Korg Volca Kick seien kompakte, knackige Kicks möglich, ebenso fette, lang ausklingende Sounds bis hin zu bassigen Klängen mit klar definierter Tonhöhe. Auch Subbässe für Grime, Trap etc., hohe und tiefe Toms sowie Soundeffekte sollen sich erzeugen lassen.

Die analoge Drive-Funktion bietet Verzerrung nach Gusto, wobei Art und Intensität mit einem einzigen Regler justiert werden. Dank Sync-Anschlüssen kannst Du das Gerät mit anderen zeitgenössischen Gadgets von Korg synchronisieren. Ein klassischer 5-poliger MIDI-Eingang ist auch an Bord.

Step-Sequenzer

Mit dem 16-Step-Sequenzer kannst Du Patterns skizzieren und Rhythmen in Echtzeit einspielen. Patterns lassen sich auch verketten – 16 Sequenzen lassen sich so zusammenfügen, insgesamt also bis zu 256 Steps.

Wie gewohnt, zeichnet die Funktion »Motion Sequence« deine Reglerbewegungen auf und speichert sie innerhalb des Patterns. Ferner kreierst Du mit »Active Step« neue Beats und Basslines durch das Entfernen bzw. Einfügen von Steps – verkürzte Loops und unregelmäßige Rhythmen sollen den Korg Volca Kick zum Kreativwerkzeug machen.

Und schließlich lässt sich jeder Step editieren – unter anderem in Sachen Accent (Lautstärke akzentuieren), Slide (Portamento) und Reverse (rückwärts abspielen). Ferner kannst Du die »Touch FX«-Funktion für Effekte nutzen, darunter sind Roll, Octave (Erhöhung um ein oder zwei Oktaven) und Sustain (Amp Decay auf Maximum).

Korg Volca Kick: Features [Auszug]

  • Analoger Bass Drum Synthesizer
  • Grundstruktur: VCF (Korg MS-20 Rev 1), Pulsgenerator, VCA
  • Effekte: Verzerrer + Tiefpassfilter (12 dB/Okt.)
  • 16-Step-Sequenzer: 1 Part, 16 Patterns, Effekte, Motion Sequencing, …
  • Kopfhörerausgang 3,5 mm Stereo
  • Sync-Ein- und Ausgang (jeweils 3,5 mm)
  • MIDI-Eingang (DIN, 5-polig)
  • Strom über 6 AA-Batterien oder Netzadapter
  • Maße: 193 x 115 x 46 mm
  • Gewicht: 377 g (ohne Batterien)
  • Lieferumfang: Batterien, Sync-Kabel
  • Netzadapter separat erhältlich

Korg Volca Kick: Preis & Verfügbarkeit

Dieser tragbare Klangerzeuger wird voraussichtlich ab November 2016 erhältlich sein – die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 185,- Euro (inkl. MwSt.).

Mehr zum Thema:
          


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN