Korg Pa300: Kompaktes Arranger Keyboard mit 61 Tasten

13
SHARES
Korg Pa300

anzeige

Arranger Keyboard: Korg Pa300

Mit dem Korg Pa300 steht eine ganze Reihe von modernen Klängen in mehr als 310 Stilen (jeweils mit 3 Intros/Endings, 4 Variationen, 4 Fill-Ins + Break) zur Verfügung. Das Instrument dient als virtuelle Begleitband und möchte für Menschen jeden Alters geeignet sein, die Musik auf hohem Niveau spielen und komponieren wollen. Hier würde die klangliche Essenz und in gewissem Rahmen der Funktionsumfang der hauseigenen Pa-Serie geboten, der Speicher ist beispielsweise so groß wie beim Pa600. Zudem soll die RX-Technologie (»Real eXperience«) für authentische, hochqualitative Sounds sorgen; Korg ist zuversichtlich, dass die Klangqualität für Arranger-Keyboards beispiellos sei. Dabei werden etwa noch authentischere Gitarrenparts versprochen.

Korg Pa300

Korg Pa300

Der TFT-Farbbildschirm weist eine diagonale Abmessung von fünf Zoll auf und stellt farbig dar – ganz zeitgemäß handelt es sich um einen Touchscreen, die Einstellungen in den dargestellten Menüs lassen sich also direkt per Fingerberührung bedienen. Eine Funktion zum Auffinden beliebiger musikalischer Quellen oder Dateien steht zur Verfügung.

Zur Vertonung von gewöhnlichen MIDI-Dateien steht ein verbessertes General-MIDI-Set bereit. Der MP3-Player erlaubt Transponierung und Tempowechsel, außerdem ist die Kompatibilität mit populären Songtext-Formaten (inkl. Graphical (+G), Text Viewer und Score) gegeben. Eine programmierbare SongBook-Datenbank ist integriert, sie basiert auf Styles, SMF, Karaoke und MP3; User-Listen sind frei definierbar, während Filter und Verwaltungsoptionen den Umgang mit der Datenbank erleichtern sollen.

Vier Stereo-Master-Effekteinheiten mit 125 FX-Algorithmen sind nutzbar. Alles Weitere findest Du hier unten in den Spezifikationen.

Korg Pa300

Korg Pa300: Features

  • Arranger Keyboard mit 61 Tasten
  • 950 Klänge inkl. Piano, GM2 und 64 Drumkits
  • Polyphonie: 128 Stimmen
  • 4 digitale Multieffekt-Blöcke (Stereo) & 125 Master-Effekte
  • Songbook/Musik-Finder-Funktion
  • Sequenzer: SMF-Player und Recorder mit 16 Spuren
  • Anschluss für ein programmierbares Dämpferpedal
  • 6,3-mm-Klinkenbuchse für Kopfhörer bzw. Lautsprecher
  • USB-Stick als Speichermedium via USB-Port (Typ A) nutzbar
  • MIDI via USB (Typ B): USB to Device, USB to Host
  • RMS-Leistung: 2×13 Watt
  • Farb-Touchscreen (5 Zoll)
  • Gewicht: 8,35 kg
  • Maße: 100,3 × 12,7 × 37,8 cm
  • Bedienungshandbuch, Netzadapter, Notenständer, Zubehör-DVD

Korg Pa300: Preis & Verfügbarkeit

Die erste Charge des Korg Pa300 wird voraussichtlich ab Mitte April 2014 im deutschen Fachhandel erhältlich sein. Der Straßenpreis liegt bei 799,- Euro (inkl. MwSt.).

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN