Korg Monotribe Video von der Musikmesse

7
SHARES
anzeige

Korg Monotribe Video von der Musikmesse 2011

Im Video demonstriert Christopher von Korg die Ribbon-Tastatur, mit der sich stufenlose Tonhöhen-Slides realisieren lassen. Wie vermutet kann der Monotribe auch per Batterie betrieben werden; in diesem Fall springt der eingebaute Lautsprecher an. Neu im Vergleich zum Monotron ist unter anderem die Möglichkeit, die Wellenform zu ändern, stufenlos weißes Rauschen dazuzumischen und die Tastatur im chromatischen Modus zu bespielen. Im Flux-Modus wird die Temposynchronisation deaktiviert, womit Du schön krumme Rhythmen erzeugen kannst.

Der Monotribe soll um die 280 Euro kosten. Wann er verfügbar sein wird, ist noch unklar. Viel Spaß bei unserem kleinen Video:

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (2)

zu 'Korg Monotribe Video von der Musikmesse'

  • Alex   06. Apr 2011   19:27 UhrAntworten

    die grundidee war ja schon beim monotron ganz gut aber schlecht umgesetzt als intrument ungeeignet. mit dem monotribe geht es schon in einer bessere richtung, sieht ja so aus als wenn korg es langsam geschnallt haben was die leute haben wollen. ist aber bei dsi besser gelöst. verstehe nicht warum firmen wie korg, roland & yamaha nicht mehr in der richtung machen und sich so viel geld entgehen lassen wenn ich mir die preise von alten synths ansehe. ROLAND bitte eine neue 303 & 606 da würden viele viele ausflippen. der glaube stirbt zuletzt.

  • Alex   06. Apr 2011   19:31 UhrAntworten

    wie wäre es denn mit nem microkorg mit analogen filtern wie der dw8000

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN