Kinektron K-DSC-1: Synthesizer & Sequenzer in Würfelform

8
SHARES
Kinektron K-DSC-1

Kinektron K-DSC-1

anzeige

Der Würfel ist gefällig: K-DSC-1

Der Kinektron K-DSC-1 ist das erste Modul aus der Reihe des »Kinektron Cube Synth System«, an dem das junge Unternehmen Kinektron gerade arbeitet. Der 16-Step-Sequenzer soll laut Hersteller den gleichen Workflow wie ein klassischer Sequenzer besitzen und kann über einen Computer oder ein mobiles Gerät (Smartphone, Tablet etc.) via Infrarot programmiert werden. Acht Sequenzer-Patterns lassen sich gleichzeitig abfeuern. Der Synthesizer besitzt einen 128 Presets umfassenden Speicher inklusive komplettem Drum Kit, 32-fache Polyphonie und ein General MIDI Sound Set. Daneben hat der Kinektron Digital Synth Cube Reverb, Delay und Transistorverzerrung mit an Bord. Die Bedienung soll laut Hersteller leicht erlernbar und intuitiv sein.

Kinektron K-DSC-1

Kinektron K-DSC-1

Die von Kinektron in der Entwicklung befindlichen Module, darunter der K-ASC-1 Analog Synth Cube, das APM-1 Analog Percussion Module, der K-DSP-1 Digital Signal Processor und das MIDI Interface mit integriertem Mixer K-MAMC-1 MIDI & Audio Mixer Cube sollen alle untereinander über ein eigens entwickeltes Kommunikationsprotokoll namens K-Konnekt miteinander kommunizieren können. Über einen Datenport können auch andere elektronische Kleingeräte (Arduino, Parallax Propeller, u.ä.) über das K-Konnect Protokoll eingebunden werden.

Kinektron K-DSC-1: Preis & Verfügbarkeit

Der Kinektron K-DSC-1 Digital Synth Cube wird laut Hersteller im Frühjahr 2013 auf den Markt kommen. Der Preis wird voraussichtlich bei unter 200,- US$ liegen. Wenn Du nicht so lange warten willst, kannst Du dir deinen Kinektron Kinektron K-DSC-1 auch schnell selbst basteln ;-).

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN