NAMM 2017: Dave Smith Instruments REV2 – Analoger Synthesizer mit 16 Stimmen

10
SHARES
Dave Smith Instruments REV2

Dave Smith Instruments REV2

anzeige

Das erwartet dich beim Dave Smith Instruments REV2

Ziel war es, praktisch alle Aspekte des Originals zu optimieren und das Ganze zu einem günstigeren Preis anzubieten. Das scheint gelungen zu sein. Alle wichtigen Features des Propheten sind enthalten und darüber hinaus gibt es zahlreiche Erweiterungen – allen voran doppelt so viele Stimmen.

Die Modulationsmatrix des Dave Smith Instruments REV2 ist ebenfalls doppelt so umfangreich, nämlich mit acht Slots und vielen zusätzlichen Quellen/Destinationen. Waveshape-Modulation gibt’s für alle Wellenformen und digitale Effekte (siehe unten) pro Layer sind enthalten – wahlweise »stacked«, also geschichtet, oder im Split-Voice-Modus. Ebenfalls auf jedem Layer steht ein polyphoner Step-Sequenzer zur Verfügung.

Dave Smith Instruments REV2 – Video

Ein resonantes Tiefpassfilter (2-polig oder 4-polig) mit Curtis-Topologie für jede Stimme an Bord. Dazu kommt »Audio Mod« zur Anreicherung von Obertönen und Bewegung im Sound. Der Sequenzer kann als Modulationsquelle fungieren und mit einer externen MIDI-Clock synchronisiert werden. Das gilt auch für den Arpeggiator.

Du kannst sämtliche Libraries für den Prophet ’08 nutzen – sie werden zunächst identisch klingen, können aber mit den neuen Features aufgepeppt werden.

Dave Smith Instruments REV2: Features

  • Analoger Synthesizer
  • Polyphonie: 16 Stimmen
  • Digital gesteuerte analoge Oszillatoren pro Stimme
    • Sägezahn, Dreieck, Mix aus beiden, Puls mit Pulsweitenmodulation
    • Suboszillator für OSC 1
    • Glide (Portamento), separat pro Oszillator
    • Generator für weißes Rauschen
    • Analoge VCAs
    • Hard Sync
  • Resonantes analoges Tiefpassfilter pro Stimme
    • Topologie: Curtis
    • 2-Pol- oder 4-Pol-Modus
    • Selbstoszillation im 4-Pol-Modus
  • 3 ADSR-Hüllkurvengeneratoren
    • Für Filter, VCA und zuweisbar
    • Delay
    • Loop-Modus
  • 4 LFOs, jeweils mit Key Sync
  • Polyphoner 64-Step-Sequenzer (6 Noten pro Step) pro Layer
  • Arpeggiator mit 5 Modi
  • Modulationsmatrix mit 8 Slots
  • Effekte
    • Reverb
    • Delay
    • BBD Delay
    • Chorus
    • Phaser
    • Ringmodulation
    • Distortion
  • 512 Werks-Presets + 512 Speicherplätze
  • 61 halbgewichtete Tasten, anschlagsempfindlich und mit Kanal-Aftertouch
  • OLED-Display
  • USB-Anschluss
  • Internes Netzteil
Dave Smith Instruments REV2

Die Rückseite des Dave Smith Instruments REV2 mit USB-Anschluss für Erweiterungen des Klangreservoirs

Dave Smith Instruments REV2: Preis & Verfügbarkeit

Für den Dave Smith Instruments REV2 wurde eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.999,- US$ (sicherlich inkl. US-MwSt.) gegeben. Im zweiten Quartal 2017 sollen die ersten Exemplare ausgeliefert werden.

Übersicht NAMM 2017 Neuheiten

NAMM 2017

News Winter NAMM

Gitarre, Bass, Amps &
Effekte

Gitarre Neuheiten Winter NAMM

Keyboards & Synthesizer

Synthesizer News Winter NAMM

Studio & Recording Equipment

Musik Equipment Neuheiten Winter NAMM

Musiksoftware & Plugins

Musiksoftware Neuheiten NAMM

DJ Equipment, Controller, Kopfhörer

DJ Equipment Neuheiten NAMM

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN