Casio XW-P1: Performance Synthesizer

15
SHARES
Casio XW-P1

Casio XW-P1

anzeige

Casio XW-P1 Synthesizer

Beim Casio XW-P1 liegt der Fokus auf dem Einsatz als »Performance Synthesizer«, er ist also für den Live-Gebrauch konzipiert. 620 voreingestellte Sounds sollen für einen schnellen Einstieg sorgen. Darunter sind auch 311 Solo-Synthesizerklänge, mit denen Du klassische analoge Synthies reproduzieren können sollst. 420 Melodie- und Drum-Presets, generiert aus Samples von Pianos, Schlagzeugen, Gitarren und mehr stehen zur Verfügung. Auch gibt es 2.158 integrierte PCM-Wellenformen, inklusive der Wellenformdaten der CZ-Serie von Casio. Dazu kommen ein Phrasensequenzer für Grooves, ein Arpeggiator, ein Step-Sequenzer und eine Playback-Funktion zum Einspielen von Audiodateien auf einer SD-Karte.

Casio XW-P1

Casio XW-P1

Mit der Hex-Layer-Funktion soll laut Hersteller der räumliche Eindruck der Sounds besonders greifbar werden. Dabei werden bis zu sechs der vorhandenen Klänge übereinandergeschichtet; hierfür stehen 50 Presets bereit. Kombiniert mit der Performance-Funktion ergibt das schließlich neun Layer. Dabei gibt es vier Keyboard-Zonen, also vier Tonhöhenbereiche, wovon eine für die Hex-Layer-Sounds und die restlichen drei für die übrigen Sounds genutzt werden können.

 

 

Vier frei zuweisbare Drehregler kannst Du mit Parametern wie Cutoff oder Resonanz belegen, um den Klang in Echtzeit zu verformen. Dazu kommen neun Zugriegel (Schieberegler), die sich zur Kreation eigener Synthesizerklänge nutzen lassen. Dafür gibt es 50 Voreinstellungen.

Neben den Anschlüssen für MIDI In, MIDI Out und MIDI Thru stehen ein Kopfhörerausgang, ein Stereo-Line-Ausgang (6,3 mm), ein Mikrofon- sowie ein Line-Eingang zur Verfügung, komplettiert durch einen USB-Port und eine Buchse für ein Sustain-Pedal.

 

 

Für den mobilen Einsatz lässt sich der XW-P1 mit sechs Batterien betreiben, doch natürlich steht auch ein Netzanschluss zur Verfügung. Mit einem Gewicht von 5,4 kg und Maßen von 94,8 x 38,4 x 12,4 cm ist der XW-P1 auch kein Monstrum.

Casio XW-P1: Preis & Verfügbarkeit

Informationen zum Preis des Casio XW-P1 sind noch nicht bekanntgegeben worden, vielleicht bringt die NAMM mehr an’s Licht. Ab Ende März soll der Synthesizer erhältlich sein.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (3)

zu 'Casio XW-P1: Performance Synthesizer'

  • Sogyra   19. Jan 2012   20:11 UhrAntworten

    Jetzt überschlagen sich wohl die Ereignisse. Der Casio XW-P1 wurde doch schon vor einigen Tagen präsentiert.
    http://www.delamar.de/instrumente/casio-wx-p1-12974/

    • Felix Baarß (delamar)   19. Jan 2012   20:15 UhrAntworten

      Ja, wir sind nicht mehr die Jüngsten und bei der Flut der Produktneuheiten schon ein bisschen vergesslich ... ist uns zu spät aufgefallen. dieser neue Artikel hier beinhaltet dafür ungleich mehr Informationen zum XW-P1, also hat es sich irgendwie doch gelohnt, ihn zu veröffentlichen. ;)

  • Sogyra   19. Jan 2012   21:32 UhrAntworten

    Ja, nur 2 Artikel für ein und das selbe Produkt könnte man doch für etwas zu "oversized" empfinden. Lösch(t) doch den vorigen Artikel, zumal der ohnehin nur auf Vermutungen basierend geschrieben wurde. Dieser ist deutlich besser-weil informativer.

    Obendrein gabs auch nur 2 Meinungen-vom Sascha(nevian-ja wir kennen uns) und mir...also ich wär dafür ;)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN