Akai MINIAK Video

10
SHARES
anzeige

Akai MINIAK Video

Die offizielle Mitteilung zum Akai MINIAK klang vielversprechend und so sind wir ausgezogen, um uns diesen virtuell analogen Synthesizer mal genauer anzuschauen. Ein klassischer Akai möchte man fast sagen, der Lust auf mehr gemacht hat. Insbesondere die Vocoder Option dürfte für viele Musiker interessant sein.

Der Synthesizer im Kleinformat aus dem Hause Akai wurde nach der Einführungsphase radikal im Preis gesenkt. In vielen Punkten ähnelt das Gerät dem Alesis Micron (welches im Übrigen im selben Konzern hergestellt wird).

Wer weitere Informationen zum Instrument haben möchte, kann sich mal diese Beschreibung durchlesen: Akai MINIAK.

Viel Spass beim Schauen!

Akai MINIAK Video

Das Video ist leider nicht mehr verfügbar.

Alle Infos zur Musikmesse 2009

Wir haben alle News, Meldungen, Gerüchte, Neuheiten und Highlights der Musikmesse Frankfurt für Euch auf einer Seite in einer Übersicht zusammengestellt.
Schaut doch mal vorbei!

Musikmesse 2009
Musikmesse 2009 Videos
Musikmesse 2009 Bilder & Fotos

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (6)

zu 'Akai MINIAK Video'

  • K. Guggisberg   04. Apr 2009   18:55 UhrAntworten

    Da ja die Verbandelung von Alesis und Akai Pro über die Mutter Numark bekannt ist, der Alesis Micron kurz vor der Einstellung stand und jetzt wieder verkauft wird, die Neuvorstellung praktisch die gleichen Features aufweist wie der Micron (bis evtl. auf das dritte Modulationsrad - vom Ion?-) und das angebaute Mikrofon, würde ich diese Neuerscheinung erst mal mit Vorsicht geniessen.

  • Tischhupe   05. Apr 2009   08:57 UhrAntworten

    Kinners, das ist das falsche Video. Da gehts um den Ableton Controller und nicht um den MINIAK!

  • Tischhupe   05. Apr 2009   09:12 UhrAntworten

    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Aber irgendwas stimmt da mit der Verlinkung nicht so ganz. Mal habe ich das Controller-Video und dann wieder das MINIAK-Video.

  • Carlos (delamar)   14. Apr 2009   12:23 UhrAntworten

    Komische Geschichte, aber irgendwie scheint derzeit bei den Videos der Wurm drin zu sein...

  • Oliver Fischer   15. Apr 2009   18:35 UhrAntworten

    Tja...der im Titel erwähnte Miniak kommt dann doch im Video nicht vor ...schade.

  • PippO   26. Jul 2009   23:17 UhrAntworten

    ich finde es planlos, einen Synth dieser Art OHNE USB-Anschluss auszuliefern. Das dritte Modwheel ist nun wirklich keine Sensation und der in meinen Augen direkte Konkurrent Korg R3 hat mit den Display-Pots und dem gelungenen Editor mit em MiniAK keine ernstzunehmende Konkurrenz.
    Andererseits braucht man sich damit keine Sorgen über etwaige Bugs bei der Implementierung in einen Software-Host keine Gedanken machen ;)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN