Oktavreinheit einstellen: Schritt für Schritt Anleitung

6
SHARES

Die wichtigsten Handgriffe und besten Tricks zum Justieren und Einstellen der Oktavreinheit deiner Gitarre. Die hier aufgeführten Tipps funktionieren sowohl für Gitarren mit Floyd-Rose-System als auch für die mit fester Brücke bzw. festem Steg.

Oktavreinheit einstellen & justieren

Es kündigt sich schleichend an, meist wird es bis zur vollen Entfaltung kaum bemerkt und wenn, dann herrscht akuter Handlungsbedarf. Denn kaum etwas klingt in des Gitarristen Ohren schlimmer als ein Instrument, dessen Oktavreinheit nicht mehr korrekt eingestellt ist.

Woran Du erkennst, dass die Oktavreinheit deiner Gitarre neu eingestellt werden muss:

  • Das Stimmen wird immer schwieriger bis nahezu unmöglich
  • Trotz aller Bemühungen klingen Akkorde und Voicings, egal wo auch immer auf dem Griffbrett gespielt, einfach nur gruselig
Oktavreinheit - Gitarre einstellen: Tutorial

Oktavreinheit einstellen: So klingt deine Gitarre wieder richtig!

 

Warum die Oktavreinheit bei der Gitarre nicht ewig währt

Unsere Instrumente sind permanenten äußeren Einflüssen ausgesetzt. Besonders der Werkstoff Holz reagiert zumeist empfindlich auf Hitze/Kälte und die dadurch entstehende Feuchtigkeit. Aber auch durch die Resonanzschwingungen des Instruments oder durch regelmäßigen Einsatz des Vibratosystems geraten Schrauben und Federn schon mal gerne aus ihren angestammten Positionen.

Oktavreinheit einstellen: Tutorial - Saitenreiter mit Schrauben

Insbesondere die Schrauben, die für eine korrekte Positionierung der Saitenreiter sorgen, sind hier vorrangig betroffen. Schon wenige Millimeter in ihrem Gewindegang verschoben, reagiert der entsprechende Saitenreiter mitsamt der Saite mit einem ungleichmäßigen Teilungsverhältnis.

Das bedeutet, dass die Saite über den Verlauf der vollen Oktave auf dem Griffbrett nicht mehr austariert ist und somit die Mensur (der schwingende Teil der Saite vom Sattel bis zum Steg) einer Neujustierung bedarf.

Wie das Justieren funktioniert

In diesem delamar Workshop werden wir die einzelnen Schritte zu einer sauberen Stimmung ausführlich erklären. Diese Arbeit ist auch von wenig geübten Bastlern zu bewerkstelligen – wenn man das System erst einmal begriffen hat.

Neben einem Stimmgerät und einem Satz frischer Saiten benötigt man für diese Arbeit lediglich noch einen Schraubendreher für die Schrauben der Saitenreiter – und natürlich etwas Ruhe und Geduld, zumindest beim ersten Mal.

 

Los geht´s – Einstellen der Oktavreinheit

Oktavreinheit einstellen: Tutorial - Saiten aufziehen

1 Neue Gitarrensaiten aufziehen

Zu Beginn sollte man dem Instrument diesen neuen Satz Saiten gönnen. Auch gestauchte, überdehnte oder einfach nur uralte Saiten können die Ursache für eine Oktavunreinheit sein. Mit welcher Saite man die Prozedur startet, ist prinzipiell gleich.

Bei Gitarren mit (frei schwebendem) Vibratoblock ist es unumgänglich, die neuen Saiten komplett aufzuziehen. Grund hierfür ist die Federspannung des Blocks und somit auch sein Winkel zur Decke, der das Justieren einer einzelnen Saite unmöglich macht. Bei Instrumenten mit fester Brücke spielt das keine Rolle, hier können die Drähte nach Lust und Laune neu eingespannt werden.

 

Oktavreinheit einstellen: Tutorial - Gitarre stimmen

2 Gitarre exakt stimmen

Jetzt muss das Musikinstrument von Grund auf durchgestimmt werden. Um es möglichst genau zu machen (und das ist hierbei wichtig), sollte das verwendete Stimmgerät eine gut ablesbare Cent-Anzeige besitzen. Nur so lassen sich feine Nuancen in der Oktavunreinheit der Saite auch sicher aufspüren.

 

Oktavreinheit einstellen: Tutorial - Finger auf dem 12. Bund

3 Messen im 12. Bund

Nach dem peniblen Stimmen der Saite wird diese ganz sachte und ohne Ziehen oder übermäßigen Druck auf den 12. Bund aufgelegt – hier findet sich die Oktavlage. Heißt: Die Saite im 12. Bund anschlagen. Im besten Falle sollte nun die Anzeige des Stimmgeräts den gleichen Ton wie beim Anschlagen der leeren Saite anzeigen.

 

Oktavreinheit einstellen: Tutorial - Gitarre stimmen per Tuner

4 Stimmung gut?

Wenn die Saite den gleichen Ton bis auf den Cent ertönen lässt, dann gibt es Grund zur Freude: Du kannst getrost mit der nächsten Saite mit Schritt 3 fortfahren.

Wenn die Stimmungen sich unterscheiden, tritt einer von zwei Fällen ein:
a) Die Anzeige des Tuners liegt TIEFER (Minusbereich)
b) Die Anzeige des Tuners liegt HÖHER (Plusbereich)
im Gegensatz zur leer angeschlagenen Saite.

Fall A: Tiefer

Liegt die Anzeige tiefer, so ist die Mensur der Saite zu lang. Folgerichtig muss man ihre Mensur also verkürzen, um auf eine perfekte Oktavreinheit zu kommen.

Lösung: Drehe die Saitenreiter-Schraube nach links. Dadurch wandert der Reiter nach vorne in Richtung Sattel. Die Saitenlänge wird dabei verkürzt.

Wie man die Schrauben schont

Vor dem Einsatz des Schraubendrehers sollte man allerdings die Saite wieder etwas lockern, denn sonst lassen sich die Schrauben, aufgrund des Anpressdrucks des Reiters, nur ungern zur Mitarbeit bewegen. Hinzu kommt, dass gerade bei günstigeren Instrumenten die Schrauben oft aus sehr weichem Material bestehen.

Oktavreinheit einstellen: Tutorial - Schraubendreher

Und dieses kann einem mit übermäßigem Kraftaufwand angesetzten Schraubendreher in aller Regel nicht lange Paroli bieten. Die Folge sind vermurkste Schlitze oder Kreuzschlitze am Schraubenkopf.

Also vorsichtig vorgehen – oder im besten Fall die Schrauben durch höherwertige ersetzen. So, nun aber wieder zurück zum eigentlichen Thema.

Fall B: Höher

Zeigt das Stimmgerät beim Spielen im 12. Bund einen höheren Wert an, so ist die Mensur der Saite zu kurz. In diesem Fall die Mensur also verlängert werden, um auf eine perfekte Oktavreinheit zu kommen.

Lösung: Die Schraube des Saitenreiters wird nach rechts gedreht, um den Reiter näher zum Sattel zu holen. Damit verlängerst Du die Saite in ihrem schwingenden Teil.

Wichtiger Hinweis

Das mit dem Saitenlockern vor dem Schraubendrehen sollte man sich hier ganz besonders zu Herzen nehmen, denn wenn der Saitenreiter Richtung Steg/Brücke wandert, arbeitet er gegen den Druck der Saite und das Drehen wird von Gewindegang zu Gewindegang schwieriger.

Also auch hier den Draht besser lockern, auch wenn das natürlich Mehrarbeit bedeutet.

 

Finale Schritte zur Oktavreinheit der Gitarre

Diese Prozedur muss mit jeder einzelnen Saite vorgenommen werden. Instrumente mit einer festen Brücke/Steg haben hier einen kleinen Vorteil: die Arbeit kann in nur einem Durchgang erledigt werden. Denn durch die fixierte Brücke sind die Zugwiderstände von vornherein auf die Verwindung der Saiten beim Stimmen beschränkt.

Im Gegensatz dazu muss die Spannung der Vibratofedern nach einer Neubesaitung erst wieder das richtige Verhältnis zur Spannung der Saiten erreichen bei einer Gitarre mit Tremolosystem. Nur so kann die Grundplatte des Vibratos ihren optimalen Winkel parallel zur Decke des Instruments einnehmen und eine korrekte Beurteilung der Oktavreinheit ermöglichen.

Alles beileibe kein Hexenwerk und auch von weniger handwerklich begabten Menschen durchzuführen. Mit dem Beachten unserer Tipps und ohne Zeitdruck kann sich der geneigte Gitarrist den Gang zum Händler des Vertrauens sparen. Mal abgesehen von den Kosten muss man nicht tagelang auf sein lieb gewonnenes Instrument verzichten.


Von Philipp Mahler