Audio Interface Empfehlung: Für Singer & Songwriter

672
SHARES

Übersicht

  1. Welches Audio Interface braucht ein Sänger & Songwriter?
  2. 9 Modelle im Vergleich

Wer als Singer/Songwriter vorzugsweise Gitarre und Stimme aufnehmen möchte, kann eine Menge Geld beim Kauf eines Audio Interfaces sparen. In diesem Artikel erfährst Du, worauf es ankommt, was die Modelle unterscheidet und welches das Richtige für dich ist. Entdecke die idealen Einsatzgebiete und Alleinstellungsmerkmale der Modelle zwischen 100 bis 450 Euro…

shure glxd

Übersicht für Singer/Songwriter

Der Fokus dieser Auflistung liegt bei Künstlern, die Gitarre und Gesang aufnehmen möchten. Wer seinen Gesang beispielsweise mit Piano untermalen möchte, kann auf virtuelle Instrumente zurückgreifen. Hierfür sollte dann eine MIDI-Schnittstelle bereitstehen.

Für Mikrofone

Ein Audio Interface für Singer/Songwriter sollte mindestens einen Mikrofoneingang mit integriertem Vorverstärker (»Preamp«) bieten, um die Stimme und/oder Akustikgitarre einzeln aufnehmen zu können. Für die Stereo-Gitarrenaufnahme brauchst Du zwei Mikrofone und genauso viele Mikrofoneingänge am Audio Interface. Fast alle Mikros für Studio & Homerecording haben einen dreipoligen XLR-Anschluss.

Kondensatormikrofone (besonders für Sprach- und Gesangsaufnahmen zu empfehlen) machen es erforderlich, dass Du am Mikrofoneingang des Interfaces eine Phantomspeisung (meist 48 Volt) zuschalten kannst.

Für Instrumente

Zur Aufnahme von E-Gitarre/E-Bass dient ein hochohmiger Eingang, meist »Hi-Z« oder einfach »Instrumenteneingang« genannt – im Format einer großen Klinkenbuchse mit 6,35 mm Durchmesser.

Alle anderen elektronischen Musikinstrumente mit Audioausgang benötigen einen oder zwei Eingänge mit Line-Pegel (sprich »Lein«). Vorzugsweise ebenfalls als große Klinke, aber auch kleine Klinke (Ø 3,5 mm) oder Cinch (sprich »ßinsch«; alternativer Begriff: RCA) sind möglich.

Kombieingänge

Kombibuchse

Neben den Klinkeneingängen vieler Audio Interfaces finden sich Schalter zum Wechsel des Eingangsformats zwischen Line und Hi-Z. Zudem gibt es oft sogenannte Kombibuchsen: XLR und große Klinke vereint, wobei jeweils nur eines von beiden Formaten nutzbar ist.

Direktes Abhören & Mobilität

Während des Einspielens oder Einsingens kann es sehr hilfreich sein, sich selbst per Kopfhörer abzuhören. Damit das ohne spürbare Verzögerung geschieht, gibt es die Möglichkeit zum latenzfreien Abhören (»zero-latency monitoring« oder »direct monitoring«) – alle halbwegs modernen Audio Interfaces, also auch die in der folgenden Übersicht, bieten das.

Die meisten kleinen Audio Interfaces senden/empfangen heute nicht nur Audiodaten via USB, sie beziehen darüber auch Strom vom angeschlossenen Computer. Wer also unterwegs per Laptop oder Tablet aufnehmen möchte, wird sich besonders eine solche Funktion freuen.

Übersicht

  1. Welches Audio Interface braucht ein Sänger & Songwriter?
  2. 9 Modelle im Vergleich