Plattenspieler aus Papier

9
SHARES
Kelli Anderson - A Paper Record Player

anzeige

Kelli Anderson – A Paper Record Player

Die Papierkonstruktion mit einer eingearbeiteten Nähnadel lässt die Rillen der Platte ganz ohne elektrischen Strom erklingen. Der Tonträger wird per Hand gedreht (idealerweise mit den klassischen 45 Umdrehungen pro Minute) und die Verstärkung der übertragenen Vibrationen geschieht allein durch das geschickt gefaltete Papier. Das Booklet und die transparente Scheibe sind mit Widmungen bedruckt, die die gemeinsame Zukunft des künftigen Ehepaares illustrieren.

<embed src="http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=22306468" type="application/x-shockwave-flash" width="400" height="300"></embed>

Die Suche nach geeigneten Materialien, die Inspiration durch eine populärwissenschaftliche Fernsehsendung der 1950er Jahre und was Pythagoras mit dem Gelingen des Projekts zu tun hat, wird im unten verlinkten Blog-Eintrag von Kelli Anderson dokumentiert. Außerdem findest Du dort den Link zum Song von Karen und Mike in digitaler Form.

Link zu Kelli Andersons Blog-Eintrag A Paper Record Player

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (1)

zu 'Plattenspieler aus Papier'

  • Tischhupe   23. Apr 2011   14:19 UhrAntworten

    So was finde ich immer total Klasse. Musik ist eben vielseitig und manchmal eben aus Papier.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN