Aprilscherz des Jahres: Das Moog Polytheremin

2
SHARES
anzeige

Aprilscherz des Jahres: Das Moog Polytheremin

Das Theremin wurde 1919 vom russischen Physikprofessor Lev Sergejewitsch Termen erfunden. Es ist damit eines der ersten und bekanntesten elektronischen Instrumente. Wikipedia sagt: „Das Theremin wird durch den Abstand beider Hände zu zwei Antennen berührungsfrei gespielt, wobei eine Hand die Tonhöhe, die andere die Lautstärke verändert. Zusätzlich reagiert es auch auf Körperbewegungen von Personen, die sich in der Nähe befinden. Die Bewegungen bewirken hierbei Kapazitätsänderungen in den an die Antennen angeschlossenen Schwingkreisen, wobei Antenne und Hand zwei Platten eines Kondensators darstellen.“

Moog hat in diesem Jahr eindeutig den Vogel abgeschossen, was Aprilscherze angeht. Das Moog Polytheremin wurde gestern als das erste polyphone Theremin vorgestellt. Auf dem Design des Etherwave-Theremins von Moog selbst aufbauend, verfügt das vermeintliche Polytheremin über ganze fünf Antennen zur Steuerung der Tonhöhe, die sich unabhängig voneinander und ohne gegenseitige Interferenzen spielen lassen.

Spätestens bei dem Hinweis „Also available in retro steam or (clean) coal engine power source models.“ sollte es klingeln. Oder bei Sekunde 44 des Videos:

 

 

Link zum Moog Polytheremin

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN