MIDI-Drawings: Klangbilder im Sequencer

50
SHARES
MIDI-Drawings

Das MIDI-Einhorn. Fein säuberlich mit MIDI-Noten ins Raster gezeichnet.

anzeige

Andrew Huang´s MIDI-Einhorn

Andrew Huang ist ein Musiker aus Toronto. Bekannt ist er für seine »Arbeit in absurden, selbstauferlegten Einschränkungen«. Sein musikalisches Spektrum begrenzt sich nicht auf ein Genre – er ist vielseitig begabt und so kam es wohl auch zu diesem Ausbruch an Kreativität.

Inzwischen zählt sein YouTube-Channel über 600.000 Abonnenten. Zu seinen stärksten Produktionen zählt ein fünfsprachiger Rap sowie ein Lied mit 300.000 Takten. Eine der neusten Verrücktheiten, die er uns darbietet, ist sein MIDI-Einhorn.

Im Video erklärt er zudem die Schwierigkeiten während der Entstehung. Mit Hilfe einer bedruckten Folie, die er über seinen Monitor legt, konnte er die groben Züge des Einhornkopfes abpausen. Das Ergebnis hingegen war noch weit entfernt von Wohlklang.

Mari Lesteberg´s MIDI-Drawings erzählen Geschichten

Inspiriert von Andrew Huang´s MIDI-Drawings schritt Mari Lesteberg zur Tat und präsentiert auf ihrem YouTube-Kanal ebenso ausgefallene MIDI-Storys, die sogleich ihren eigenen Soundtrack spielen. Ein schöner Nebeneffekt: Alle Einnahmen aus Werbeanzeigen spendet sie direkt an eine Tierrechtsorganisation in Norwegen.

Auf ihrem Kanal finden sich noch weitere MIDI-Stories, unter anderem eine mit Super Mario. Sehr, sehr cool wie ich finde! Was hälst Du von den MIDI-Zeichnungen?

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (1)

zu 'MIDI-Drawings: Klangbilder im Sequencer'

  • Stefan Wruck   16. Mrz 2017   19:40 UhrAntworten

    Konsequent auch in einer Tonleiter? 😁

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN