Gitarre aus Whiskeyfass wird versteigert

22
SHARES
Justin Vernons Whiskey Barrel Guitar

Justin Vernons Whiskey Barrel Guitar

anzeige

Justin Vernons Whiskey Barrel Guitar „1608“

Das verspricht einen vollmundig gelagerten Sound. Das Material der Wahl für besagte Gitarre: ein Fass, das mit Bushmills Irish Whiskey gefüllt war und aus Weißeiche gezimmert wurde; lediglich für die interne Struktur kommt noch eine Prise anderen Holzes zum Einsatz. Keine dumme Marketing-Idee der Traditionsdistillerie, sich Justin Vernon, also keinen Geringeren als den Kopf von Bon Iver zu angeln und im Ergebnis des Werbedeals eine solche Aktion zu starten. Die Volume- und Tone-Regler bestehen übrigens aus den Korkverschlüssen der Spirituosen des irischen Unternehmens.

Justin Vernons Whiskey Barrel Guitar

Justin Vernons »1608« aus Whisekyfassholz, gebaut von Gordy Bischoff

Die neun Pfund schwere Baritongitarre verfügt über zwei separate Pickup-Systeme, einen akustischen Transducer und zwei passive elektrosche Pickups. Der Hals besteht aus Ahornhartholz und Ebenholz. Beim Fertigungsprozess kam im Humidor tatsächlich Whiskey zum Einsatz, so dass das Instrument eine entsprechenden Duft verströmt. Das und mehr ist im Video ↓ zu sehen.

Die Erlöse aus der eBay-Auktion, die am 1. November endet, kommen dem Confluence Community Arts Center in Justin Vernons Heimatstadt Eau Claire, Wisconsin zugute. Zum Zeitpunkt der Fertigstellung dieses Artikels lag das Höchstgebot bei bei 8.200,- US$.

Wir hatten schon die Smartphone-Gitarre und das ViolaFon auf dem Radar, doch das ist doch noch mal eine schöne Bereicherung für unser Archiv. Zu den Klassikern gehören ja etwa auch Gitarren mit einem Zigarrenkistenkorpus.

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN