Das sprechende Piano

8
SHARES
anzeige

Das sprechende Piano

Es handelt sich hierbei um eine Installation von Wien Modern für den Dogenpalast in Venedig. Die Macher haben mithilfe einer Computer-Software und einer mechanischen Einrichtung am Piano die vorher aufgenommene Kinderstimme auf das Klavier übertragen.

Ich bin fasziniert – Du auch? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare!

Mehr zum Thema:
  


Lesermeinungen (4)

zu 'Das sprechende Piano'

  • Manuel   16. Okt 2009   09:57 UhrAntworten

    Sehr cool, sehr cool. Noch ein bischen schwer zu verstehen, aber die Idee dahinter ist genial! Vielleicht wird das ganze irgendwann noch ausgereifter und dann versteht man vielleicht auch mehr.

    Respektable Arbeit!

  • Miki   16. Okt 2009   13:32 UhrAntworten

    Wie abgefahren ist denn das? :D Also geil ist das ja schon. Aber... Warum zum Teufel macht man sowas? ;)

  • Manuel   16. Okt 2009   13:45 UhrAntworten

    Warum leckt sich der Hund seine Eier? Weil er's kann! :D

    Technische Spielerei und die Neugier, etwas neues auszuprobieren, denke ich...

  • Miki   17. Okt 2009   02:15 UhrAntworten

    Was ich nicht verstehe: warum ist das angeblich nur mit einem realen Piano möglich und nicht mit einem VST-Instrument? Über MIDI wirds ja anscheinend eh gesteuert. Und die meisten Samplepianos müssten doch einigermaßen realistisch genug für soeinen Versuch klingen, oder nicht? :)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN