Variety of Sound BaxterEQ: Kostenloser Mastering Equalizer jetzt verfügbar

10
SHARES
Variety Of Sound BaxterEQ

Variety Of Sound BaxterEQ

anzeige

Kostenloser Mastering Equalizer: BaxterEQ

Wir hatten schon am Anfang des Monats über dieses Plugin berichtet, als es angekündigt wurde. Nun, pünktlich zum versprochenem Datum, wurde der heiß ersehnte Equalizer veröffentlicht. Mitten in der Flut von Saturation-Plugins und sonstigen Sättigungseffekten, erscheint ein Mastering Equalizer, der transparent arbeiten soll.

Ein natürlicher Klang getreu des Ausgangsmaterials ist das Hauptaugenmerk dieses Plugins. Zu den wichtigsten Features zählen eine natürliche und präzise Basswiedergabe, sowie eine im Analogstil gehaltene Frequenzkurve. Anhebungen sollen dabei besonders sanft klingen.

Variety Of Sound BaxterEQ

Variety Of Sound BaxterEQ

Laut Entwickler ist der BaxterEQ perfekt in Deiner Masteringkette aufgehoben. Die stufenweise einstellbaren Regler sorgen für leichte Handhabung beider Kanäle, die entweder separat oder per Link-Schalter gleichzeitig bearbeitet werden können. Bei der Entwicklung wurde besonders auf die Transparenz des Klangs geachtet, so wurde die mögliche Verzerrung minimiert. Außerdem arbeitet das Plugin mit Oversampling, was für eine bessere Impulsantwort sorgen soll. Die fixierten Frequenzen wurden vom Entwickler mit Sorgfalt gewählt.

 

Die wichtigsten Features auf einen Blick

  • Natürliche und präzise Basswiedergabe
  • Authentische »analoge« Frequenzkurve
  • Sanft klingendes Anheben von Frequenzen
  • Stufenweise einstellbare Regler
  • Das Plugin rechnet intern mit 64-bit Floating Point

 

Variety of Sound BaxterEQ: Preis & Verfügbarkeit

Der Variety of Sound BaxterEQ ist kostenlos über die Webseite des Entwicklers erhältlich.

Windows Windows (32 Bit)
VST

Hier geht es zum Download:

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

Mehr zum Thema:
                


Lesermeinungen (8)

zu 'Variety of Sound BaxterEQ: Kostenloser Mastering Equalizer jetzt verfügbar'

  • Isaac Clarke   27. Sep 2011   10:16 UhrAntworten

    Habt ihr es denn auch auf 64-Bit Systemen getestet?

  • Isaac Clarke   27. Sep 2011   10:22 UhrAntworten

    Okay, ich habe es kurz angetestet. Funktioniert auf 64-Bit Systemen (Zumindest auf meinem) und ist dafür, dass es kostenlos ist, von guter Qualität.

    • Alexej Veldanov (delamar)   27. Sep 2011   14:38 UhrAntworten

      Vielen Dank für das Testen! Aber es wird wohl trotzdem einen Grund haben, warum der Entwickler explizit nur 32-Bit Systeme unterstützt. Stabilität (auch bei längerer Benutzung) würde mir da so einfallen.

  • Bodonator   27. Sep 2011   19:12 UhrAntworten

    Cool, danke für den Tip!

  • Mike   28. Sep 2011   22:08 UhrAntworten

    Naja, ich persönlich finde das Nasty DLA noch gut danach kam irgendwie nichts mehr gutes.

  • Novik   27. Okt 2011   09:51 UhrAntworten

    So hab es auch mal getestet. Funktioniert auch bei mir tadellos auf Win7 64bit. Der Sound ist fantastisch. Mann kann wirklich sehr sanft die Bässe und höhen anreichern oder absenken. Lowcut und Hicut sind noch mal ne nette Dreingabe und natürlich der M/S Betrieb.

    Wieder mal ein gelungenes Plugin vom Herrn Bootsy :)
    Und es zeigt sich, das Synthmaker Plugins nicht automatisch schlecht sind ;)

    gruß der Novik

  • Steffen   05. Nov 2011   00:11 UhrAntworten

    herr bootsy hat meiner meinung den zenit überschritten. die neuen plugs wirken irgendwie lieblos.

  • Der Ulli   29. Dez 2012   12:52 UhrAntworten

    Ich weiß jetzt nicht was am Baxter EQ lieblos ist. Das Teil macht einen hervorragenden Job in der Masteringkette. Wenn man es denn vernünftig einsetzt. Die Beeinflussung des Sounds ist eher subtil aber im A/B Vergleich macht der EQ einen extrem feinen und seidigen Klang. Naja manche Leute haben halt immer was zu meckern.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN