Free VST Plugins: ToneBytes Pedals – Virtuelle Amps & Bodeneffektgeräte

12
SHARES
ToneBytes Pedals

ToneBytes Pedals

anzeige

ToneBytes Pedals – Virtuelle Amps & Bodeneffektgeräte

Pedals ist ein VST-Plugin für Windows, mit dem Du deine E-Gitarre und deinen E-Bass durch zahlreiche Effekten sowie Verstärker- und Lautsprechersimulationen jagen kannst, anstelle ein riesiges Hardware-Rig dafür nutzen zu müssen. Natürlich ist es dank der vielseitigen Effektsammlung auch geeignet, um die Sounds anderer Instrumente zu bearbeiten.

Ganze 19 Effekte sind enthalten: Delay, Chorus, Phaser, Flanger, Reverb, Tremolo, Vibrato, Filter, Autofilter, Autowah, Equalizer, EQ-3, Tubedrive, Superdrive, Fuzz, Shifter, Octaver, Crusher, Noise und Gate. Dazu kommen zwei Amps, sieben Cabinets (Gitarrenlautsprecher) und drei Rack-Effekte (Kompressor, Equalizer und Limiter). Diese sind keine Kopien echter Geräte, aber ihre Funktionsprinzipien sind identisch.

ToneBytes Pedals

ToneBytes Pedals

Mit ein paar Klicks kannst Du eine Kombination von Effekten erstellen und den gewünschten Sound einrichten. Der eingebaute Preset-Manager erleichtert das Speichern, das schnelle Aufrufen und das Teilen der Einstellungen mit anderen Nutzern des Plugins. Kleine Spielerei: Du kannst die Grafik das Bodenmaterials wählen – soll’s Parkett, Metall oder Teppichboden sein?

Die Parameter des Plugins lassen sich automatisieren. Vollständiges MIDI Learn wird geboten. Pedals soll auf einem Audio Computer mit einem Core2Duo-Prozessor etwa 0,5% Prozessorleistung benötigen.

 

ToneBytes Pedals: Verfügbarkeit

ToneBytes Pedals ist kostenlos über die Website des Entwicklers erhältlich.

Windows Windows 7/Vista/XP/Me/98
VST

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

Mehr zum Thema:
                    


Lesermeinungen (2)

zu 'Free VST Plugins: ToneBytes Pedals – Virtuelle Amps & Bodeneffektgeräte'

  • novik   03. Dez 2011   19:39 UhrAntworten

    Nun ich bin ja immer offen für freeware aber das din hier ist die Höhe. Bei der Installation kann man zwischen Standard und Custom auswählen. Denn er will den Babylon Translator und die Toolbar mitinstallieren. Dies kann man im Custom modus anscheinedn abwählen. Denkste!! auch nach entfernen der Häckchen für Babylon und Toolbar wird diese trotzdem installiert. Und balylon will dann auch möglichst gekauft werden. Die Software selber funktioniert unter Cubase LE 5 nicht wirklich und stürzt mir dauernd ab. Wenn es denn mal läuft, bekommt man brauchbare clean bis crunch sounds geliefert. Aber nix weltbewegendes. Aber jetzt kommt es und da bin ich richtig sauer drüber: Beim Versuch es wieder zu deinstallieren sagt er mir, dass ich nicht über die nötigen Rechte verfüge, und den Systemadministator kontaktieren soll. Toll jetzt kann ich manuell das ganze wieder aus Registry und Programmliste entfernen.

    Meine Empfehlung ist: FINGER WEG!!!

  • Pfau Thomas   01. Jan 2012   14:12 UhrAntworten

    Ich habe einige Freeware Fußtreter nicht nur für die Gitarre auch mal für Orgeln.
    ich finde sie spassig und haben einen guten Karakter.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN