PreSonus Studio One Free/Prime: Kostenlose DAW

54
SHARES
Bestes Musikprogramm für Singer/Songwriter - PreSonus Studio One Free

anzeige

PreSonus Studio One Free / Prime

Nach den überwiegend positiven Wertungen der Vollversion könnte PreSonus Studio One Free eine veritable Produktionsumgebung für Einsteiger werden. Für den Betrieb ist keine Registrierung oder Aktivierung nötig. In der Software stehen unbegrenzt viele Audio- und MIDI-Spuren, Effektkanäle und Busse zur Verfügung, zudem lassen sich die beliebig viele der integrierten virtuellen Instrumente und Effekte des Herstellers nutzen. Von den Letztgenannten stehen der Channel Strip mit Dynamikbearbeitung und EQ, Reverb, Delay, Flanger, Phaser, Chorus und Distortion zur Verfügung, zudem sind der Tuner und der Sample Player Presence integriert.

PreSonus Studio One Free

PreSonus Studio One Free

Fortgeschrittene Musiker und Produzenten werden die Möglichkeit zur Einbindung von Plugins vermissen. Auch das Feature zur Erkennung und Bearbeitung von Transienten sowie die Groove-Extraktion per Drag & Drop sind nicht mit an Bord. Der MP3-Export ist nicht möglich, wobei das noch am ehesten zu verschmerzen sein dürfte, schließlich stehen genügend Tools (auch kostenlose) bereit, um dies nachträglich zu realisieren.

Wenn Du nach der Nutzung von Studio One Free Appetit bekommen hast, kannst Du direkt aus der Software heraus eine 30-tägige Testversion von Studio One Professional aktivieren. Sobald die Testphase vorüber ist, lässt sich das Programm einfach wieder auf den Stand der Free-Version zurücksetzen.

PreSonus Studio One Free: Preis & Verfügbarkeit

Presonus Studio One Free ist kostenlos über die Website des Entwicklers erhältlich. Es ist für folgende Plattformen erhältlich:

Update:

PreSonus Studio One Free ist seit Erscheinen von Studio One 3 nicht mehr erhältlich. Ab Juni 2015 wird es mit dem neuen Namen Studio One Prime wieder eine kostenfreie Version auf dem Markt geben.

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (7)

zu 'PreSonus Studio One Free/Prime: Kostenlose DAW'

  • Luksimlau   12. Apr 2012   11:00 UhrAntworten

    Werden sie dan wenigstens bei der Artistversion Drittanbieter-Plugins erlauben? Das ist der einzige Punkt der mich an dieser DAW richtig stört.

    • OneirGreenRaven   13. Apr 2012   15:50 UhrAntworten

      @Luksimlau: naja, man könnte sich vlt. überlegen die Artist komplett zu streichen. Aber generell finde ich, dass das was in der Artist geboten wird für nichtmal 100 Tacken eigentlich recht ordentlich ist UND die Artist Version ist ja nicht die ganze DAW, sprich: du müsstest sagen, "das ist der einzige Punkt, der mich an der Artist-Version dieser DAW richtig stört" ;)
      Ich bin selbst nutzer von S1v2 professional und find´s grandios (vor allem seit dem neuen Update - Macros und bessere Controlleranbindung yay^^)

  • Nico Lochmann   12. Apr 2012   11:11 UhrAntworten

    nicht zu vergessen das update 2.0.5 das rausgekommen ist für nutzer die studio one gekauft haben ...

  • Nico Lochmann   12. Apr 2012   11:11 UhrAntworten

    jetzt mit deutschem handbuch

  • Basti Stephan   12. Apr 2012   12:42 UhrAntworten

    Total geil...

  • dirk   04. Aug 2014   03:44 UhrAntworten

    ohne drittanbieter vst's??? - ist ja total sinnlos!!!

  • Bernd   15. Apr 2015   14:44 UhrAntworten

    Also mich würde interessieren ob die Software (wie manche andere es leider tung) Meta Events, besonders Lyric, "zerschießt" und ob auch das Meta Event XF-Chord (man ist halt Yamaha-Nutzer) editierbar ist.
    Das kann mein Sonar nämlich nicht.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN