Freeware Friday: MaxSynths Crisalys – Üppiger Synth jetzt für lau!

13
SHARES
MaxSynths Crisalys

Der komplexe Synthesizer MaxSynths Crisalys ist jetzt gratis zu haben!

anzeige

Das kann der MaxSynths Crisalys

Als Wellenformen für die drei Oszillatoren stehen Variationen und Kombinationen von Sinus, Sägezahn, Dreieck, Rechteck und Puls zur Verfügung. Jeder Oszillator besitzt dedizierte Regler zur Frequenz-, Ring- und Cross-Modulation. Die beiden Multimode-Filter können auch in einen »analogen« oder in einen EQ-Modus versetzt werden und verfügen über dedizierte LFOs.

Modulationsquellen gibt es reichlich: Pitch- und Mod-Wheels, Aftertouch, die Anschlaghärte (Velocity), vier LFOs sowie je zwei Hüllkurven und Step-LFOs. Dank Modulationsmatrix steckt ungeheures Experimentierpotential in diesem Plugin.

MaxSynths Crisalys

Der komplexe Synthesizer MaxSynths Crisalys ist jetzt gratis zu haben!

Acht (!) Step-Sequenzer mit je 32 Steps können gleichzeitig vor sich hin rattern. Deren Patterns lassen sich in separaten Dateien oder in Bänken à 64 Patterns speichern. Auch Effekte sind an Bord: Ein klassischer Stereo-Flanger, ein Kompressor, ein Delay mit Crossfeed und ein Halleffekt.

MaxSynths Crisalys: Features

  • 3 Oszillatoren mit 18 Wellenformen
  • Ring-, Frequenz- und Cross-Modulation pro Oszillator
  • Tuning & Pitch Bend pro Oszillator
  • 2 Filter mit 12 Modi und variablem Routing
  • 4 LFOs, 2 Step-LFOs, 2 Hüllkurven
  • 8 Sequenzer à 32 Steps
  • Modulationsmatrix
  • Flanger, Delay, Kompressor, Reverb
  • 256 Presets & 64 Sequenzer-Patterns

MaxSynths Crisalys: Preis & Verfügbarkeit

Das Teil ist kostenlos erhältlich – einst standen satte 89,90 Euro zu Buche! Hier entlang:

» MaxSynths Crisalys

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (2)

zu 'Freeware Friday: MaxSynths Crisalys – Üppiger Synth jetzt für lau!'

  • RW-1957   28. Nov 2015   05:59 UhrAntworten

    Die Modulationsmatrix ist ja was Feines, weil sich unter anderem die insgesamt 13 Quellen (LFOs, MW, AT, STEPs, ...) in 5 Reihen frei definieren lassen. Der Step-Sequencer (x8) ist auch sehr gut, aber das Kästchen-Anklicken ist dann doch wieder recht umständlich. Die Record-Funktion ist aber wieder supi und Patterns können geladen und gespeichert werden!
    Hohe CPU-Belastung auf meinem nicht mehr ganz aktuellem System. Gut das Doppelte im Vergleich zum Cakewalk Z3TA+ 2.
    Alles in allem ein Plug-in mit einigen Schwächen und viel Potenzial. Der Crisalys hätte eigentlich mehr Aufmerksamkeit verdient. Die hatte er offenbar nur in der Hacker-Szene.

  • MK   28. Nov 2015   07:53 UhrAntworten

    Klasse Tipp. Danke.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN