Distorque Plusdistortion: Freeware Distortion Plugin für Windows

Distorque Plusdistortion – Für gediegene Verzerrung

Mit der Hilfe der VST-Community hat der Entwickler soeben die Version 1.0 fertiggestellt – nun ist das Plugin reif für eine Veröffentlichung auf delamar. Auf dem Frontpaneel findest Du die für eine Stompbox dieser Art typischen Regler für die Ouput-Lautstärke, die Gesamtstärke der Verzerrung und Bypass.

 

Distorque Plusdistortion

 

Erst auf der über den Knopf »Tweak« zugänglichen Seite hast Du Zugriff auf weitere Einstellungen, die für die Feinheiten des Klangs zuständig sind. Hier gibt es Regler für die Eingangslautstärke (stets ein wichtiger Faktor für die Intensität der Verzerrung), das zweifache Oversampling und das Pickup (ein resonanter Tiefpassfilter für das Eingangssignal, interessant bei Gitarren).

Weiter geht es mit zwei separat regelbaren Verzerrereinheiten, wobei das Clipping eines Operationsverstärkers und einer Röhre emuliert wird. Allein mit diesen beiden Reglern lassen sich erstaunlich viele Klangfarben malen. Zu guter Letzt gibt es noch einen Hoch- und einen Tiefpassfilter für das Ausgangssignal.

Für die Audio-Geeks hat der Entwickler auf seiner Webseite eine detaillierte Beschreibung des Signalpfads bereitgestellt. Wer es etwas ausgefeilter mag und einen Stereomodus braucht, sollte das TSE 808 probieren. Das Distorque Plusdistortion bietet nicht so viele Parameter zur Klangformung (gleichzeitig Vor- und Nachteil) und kann genauso kernig klingen.

 

Distorque Plusdistortion: Preis & Verfügbarkeit

Distorque Plusdistortion ist kostenlos über die Webseite des Herstellers erhältlich.

Windows Windows:
VST

» Distorque Plusdistortion

Lesermeinungen (1)

zu 'Distorque Plusdistortion: Freeware Distortion Plugin für Windows'

  • Gordon Fohrenkamm
    13. Jul 2011 | 10:23 Uhr Antworten

    UND SOWAS NENNT SICH FREEWARE?!

    Habe das nette Plugin eben mal unter den Nexus geklemmt und
    bin echt von den Socken.

    Der Klang ist wirklich schön kernig und knackig. Zudem grafisch
    übersichtlich und professionell gestaltet. Für mich bieten die
    Klangeinstellungsmöglichkeiten auch alles was meiner Meinung nach ausreicht. Lenkt also nicht zu sehr vom Wesentlichen, dem Musikmachen, ab.

    Danke Felix und delamar für den Tipp!

    Das TSE808 konnte ich leider nicht testen, da mein Cubase damit hängen bleibt. Aber ein Tipp von meiner Seite, dahinter noch einen Doppler schalten. – denn kommt das so schön aus beide boxen :-) -

    Gibt es eigentlich auch einen FreeWare VST Doppler in so guter Qualität wie dieses Plugin?

    Gruß,

    Gordon

Sag uns deine Meinung!