Freeware Friday: Audified STA Phaser – Feiner Phaser

14
SHARES
Audified STA Phaser

anzeige

Was Phase ist: Audified STA Phaser

Es gibt schon mehr als eine Handvoll kostenlose Phaser, aber nur zwei, drei richtig gute (wie den Adam Szabo Phazor) . Zu diesen gesellt sich nun das im Folgende vorgestellte Plugin. So findest Du beim Audified STA Phaser, der bis vor kurzem kostenpflichtig war, Features wie vier verschiedene Wellenformen und kleine Pegelnadeln für In- oder Output.

Damit nicht genug, denn Du findest unter anderem noch eine Sättigungsfunktion, mit der sich das Signal ein wenig aufrauen und kolorieren lässt. Zumindest bei spärlichem Einsatz kannst Du dem Klang damit den letzten Kick geben und ihn etwas lebendiger gestalten.

Audified STA Phaser

Audified STA Phaser

Audified STA Phaser: Features [Auszug]

  • Phaser Plugin für Windows & Mac OS X
  • VST, VST3, AAX und AU (jeweils 32 & 64 Bit)
  • 4 Wellenformen wählbar
  • Geschwindigkeit manuell, per Tap Tempo oder synchronisiert
  • Stufenlos regelbare Sättigung

Audified STA Phaser: Preis & Verfügbarkeit

Dieses Plugin ist kostenlos über die unten verlinkte Website des Herstellers erhältlich. Eine Registrierung ist erforderlich, um an die Honigtöpfe zu kommen, aber wer will es dem Entwickler verdenken…

» Audified STA Phaser

Mehr zum Thema:
                          


Lesermeinungen (3)

zu 'Freeware Friday: Audified STA Phaser – Feiner Phaser'

  • Donald   31. Jul 2015   09:33 UhrAntworten

    Schönes Plugin, Danke dafür.
    Mir gefällt das es sich nicht nach Effekt anhört,
    aber ein Wirkungsgrad spürbar ist.
    Der Ableton Standard Chorus zum Beispiel, klingt im Vergleich mit
    dem Audified STA Phaser sehr nach Effekt und wurde deshalb damit ersetzt.
    Man sollte den Phaseneffekten mehr Beachtung schenken
    und sehr sparsam sein.
    Der STA Phaser macht das Signal aber irgendwie leiser,
    trotz Dosierung mit Intensity.
    Ist aber kein Problem mit einer Gain Korrektur. (nur Insert Erfahrungen)
    Oder man gruppiert den Effekt, baut eine zweite Kette mit einem nackten Signal
    und mischt das in Parallel Process.
    Ein A/B Vergleich ergab, das es so auch dosierbar nutzen lässt.
    Es hört sich einfach schön an, was es macht.
    Eine Instanz davon auf der Synth Gruppe reicht im Grunde.
    Ein Test auf einer Snare war auch sehr toll.
    Nur die analogen Tube-Pegel haben sich nicht bewegt,
    wie man es von anderen Emulationen kennt.
    Im Endeffekt ist das aber eh blos fürs Auge, somit bleiben noch die Ohren.
    Grüße - Donald

    • Felix Baarß (delamar)   31. Jul 2015   09:58 UhrAntworten

      Vielen Dank für den Erfahrungsbericht, Donald. Und insbesondere für dein reges Feedback in den letzten Wochen!

      Viele Grüße,
      Felix

  • Donald   31. Jul 2015   09:56 UhrAntworten

    Ergänzung: Hier im Video leuchtet der runde STA Button rot,
    wo der User das Device anschaltet und der Effekt ist hörbar.
    Ehrlich gesagt, leuchtet bei mir unter 64 Bit, Ableton, der runde Button grün,
    wenn das Plugin auf On steht und dann ist der Effekt spürbar.
    Na wer weiss, vielleicht wurde an der GUI noch was gemacht.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN