Sample Library mit 8,5 GB kostenlosen Samples

24
SHARES
Die Webseite der free Samples beim OLPC

Die Webseite der free Samples beim OLPC

anzeige

8,5 GB kostenlose Samples

Die free Samples entstammen allesamt dem OLPC Projekt. Das Akronym OLPC steht im Übrigen für „One Laptop Per Child“ und wer das Projekt nicht kennt, für den sei an dieser Stelle eine kurze Info vorgestellt:

Das Projekt OLPC soll es den Kindern in den armen Gegenden unserer Welt ermöglichen, an der gewaltigen Wissensdatenbank Internet teilzuhaben. Diese ist ja bekanntlich nur über Computer erreichbar. Hierzu sind Laptop entwickelt worden, die für 100US$ an Dritte-Welt-Länder verkauft werden.

Im Rahmen des OLPC haben sich gleichsam 50 Menschen und Musiker gefunden, die sich bereit erklärten, eine Menge Samples für das Projekt zu erstellen und unentgeltlich bereitzustellen.

Die Webseite der free Samples beim OLPC

Die Webseite der free Samples beim OLPC

Zu den Machern dieser 8,5 GB grossen free Samples Library gehören so bekannte Grössen wie Brian Transeau, besser bekannt als BT als Macher des Hits „Pop“ für ‚Nsync. Es finden sich aber auch andere grosse Namen, aus denen ich an dieser Stelle nur einen weiteren, Jacob Joaquin, nennen möchte. Jacob ist Autor beim thumbuki sowie beim Csound Blog und Mitentwickler der Csound Version für den OLPC.

Zu den weiteren Produzenten und Beihelfern zu diesen free Samples gehören auch:

  • Das Berklee College of Music
  • Weitere Csound Entwickler
  • M-Audio
  • Digidesign
  • Die Open Path Music Group

Das Schöne an dieser Sammlung von Klangbeispielen für die Verwendung in deiner Musik ist die Lizenz, unter der sie veröffentlicht wurden: Creative Commons Attribution. Im Klartext bedeutet diese CC-Lizenz:

Andere dürfen die kopiergeschützte Arbeit kopieren, verbreiten, darstellen und aufführen – und darauf aufbauende Werke – aber nur solange diese mit einem Hinweis auf den Urheber enthalten.

Also, solange Du in die Credits schreibst, dass die verwendeten free Samples aus der OLPC Sammlung stammen, darfst Du sie verwenden. Klingt fair, nicht wahr?

Natürlich dauert der Download einer 8,5 GB Sample Library eine gute Weile. Den Downloadlink findest Du im Wiki der OLPC Webseite. Die vorliegenden Free Samples sind allesamt als 16-bit, im Format WAV und in mono angelegt. Bei den Sampleraten finden sich jeweils unterschiedliche Versionen anbei: 44,1 kHz, 22,5 kHz, 16 kHz.

Allesamt finden sich in diesem umfangreichen Paket über 6500 Samples. Na denn, viel Spaß beim kreativen Schaffen!

Link

Mehr zum Thema:
    

Feinste elektronische Drum Samples


Lesermeinungen (15)

zu 'Sample Library mit 8,5 GB kostenlosen Samples'

  • serdet   10. Okt 2008   18:02 UhrAntworten

    ich möchte die 8,5 gb herunterladen doch ich möchte wissen ob das auch drums etc dabei sind und ob das wirklich kostenlos ist ist ja ziemlich viel

  • carlos (delamar)   10. Okt 2008   21:59 UhrAntworten

    Hi Serdet,
    in Vol. 1 sind drin: drumKits, drums, tablas, congas, timbale, cymbals, shakers
    Also ja, es gibt drums.

    Und es ist vollkommen kostenlos nach Creative Commons.

    Viel Spass beim Nutzen! :)

  • serdet   11. Okt 2008   16:17 UhrAntworten

    hallo carlos danke dass du so nett zurückgeschrieben hast doch leider weiß ich nicht wie man das runterläd bin neu hier!! danke im voraus

  • serdet   11. Okt 2008   20:03 UhrAntworten

    carlos erklär mir du oder auch jemand anders wie ich das runterladen kann ich brauche diese samples für meine musikproduktion ich danke dir oder euch bitte schreibt zurück es ist wichtig dankeschön

    ps. erkläre oder erklärt es ganz genau bitte

  • philipp   10. Mrz 2009   14:23 UhrAntworten

    jear

  • Nicolai   21. Apr 2010   22:39 UhrAntworten

    hi,

    wie kann ich Samples im wav forma installieren?? in welchen Ordnermuss ich die kopiereN? sry aber ich habe dazu nichts im inet gefunden :(

    danke

  • Michael G.   28. Aug 2010   21:26 UhrAntworten

    Vielen Dank für den Hinweis.
    Das Angebot und das Projekt dahinter sind ja toll.

    Was mich betrifft, frage ich mich, auf welchem Wege ich die Library verwenden kann. Ich arbeite mit Cubase 5 auf einem Mac. Den Linux-Sampler kann ich nicht verwenden, weil er für die Mac-Plattform nur als AU zur Verfügung steht, sodass mir wahrscheinlich das richtige Tool fehlt, um mit den Samples in meiner DAW zu arbeiten. oder? Die Wave-Files einzeln in das Programm zu ziehen - und sei es nur aus der Media-Bay - ist keine so komfortable Lösung. Hab ich was übersehen?

  • john   29. Aug 2010   08:14 UhrAntworten

    geil

  • Trackord Records   29. Aug 2010   17:19 UhrAntworten

    ....der Mininiva Link ist leider tot. Eine andere donwloadmöglichkeit gibts nicht - werd wohl mal extern suchen! trotzdem toller tip!

  • Maik   29. Aug 2010   18:33 UhrAntworten

    @ Nikolai,
    Wavs musst du nicht installieren. Leg einfach einen Ordner für Samples an und kopier sie dort rein. Anschließend kannst du sie in deinem Sequenzer importieren oder in einem Sampler benutzen.
    LG

  • Serpico   30. Aug 2010   09:41 UhrAntworten

    Fantastisch! Danke!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN