XFX Audio RMC-1: DJ MIDI Controller mit Rotary-Fadern

13
SHARES
XFX Audio RMC-1

anzeige

Willkommen im Rotary Club mit dem XFX Audio RMC-1

Dieses Gerät kombiniert den Look und das Bediengefühl eines Rotary-DJ-Mixers mit den benutzerdefinierbaren Kontrollen eines MIDI-Controllers. Vier Kanalzüge sind an Bord, jeweils mit fünf kleinen Potis – passend zur Steuerung von Kanal-Gain + 3-Band-EQ + Hoch-/Tiefpassfilter oder Effektstärke. Sie sind mit gummierten, geriffelten Kappen versehen.

Der XFX Audio RMC-1 ist klein genug zum Transport in einem Rucksack. Zur Stromversorgung und MIDI-Anbindung genügt ein USB-Kabel; die Registrierung als MIDI-Gerät funktioniert ohne manuelle Treiberinstallation, zumindest wohl unter Windows und Mac OS X.

XFX Audio RMC-1

XFX Audio RMC-1

Die Bauhöhe des Geräts wurde so gewählt, dass sie gut zu anderem populären Equipment passt, ein Bild auf der Website und das unten eingebettete Video zeigen etwa das harmonische Nebeneinander mit einem der zeitgenössischen Controller von Native Instruments. Das in ein Metallgehäuse gekleidete Gerät wird in den USA von Hand gefertigt.

XFX Audio RMC-1: Features

  • MIDI Controller, vor allem für DJ Software
  • 4 Kanalzüge mit je 5 kleinen und einem großen Drehregler
  • 4 weitere große Drehregler, einer davon gerastert (4 Positionen)
  • Stromversorgung und MIDI-Anbindung via USB
  • Keine Treiberinstallation notwendig

XFX Audio RMC-1: Preis & Verfügbarkeit

Der Preis und das voraussichtliche Lieferdatum des Geräts war beim Verfassen dieses Artikels noch nicht publik – die Bekanntgabe wird voraussichtlich sehr bald auf einer entsprechenden Kickstarter-Projektseite erfolgen.

Mehr zum Thema:
      

Jetzt zugreifen: Event DJ Special


Lesermeinungen (3)

zu 'XFX Audio RMC-1: DJ MIDI Controller mit Rotary-Fadern'

  • Donald   20. Okt 2015   16:10 UhrAntworten

    Hallo,
    also Designtechnisch ist das Gerät Top.
    Gefällt mir richtig gut.
    Aber was ist mit der Deck Kontrolle ?
    Wenigstens das Pitchen sollte doch mit einem Dj-Controller möglich sein.
    Im Video nimmt der Kollege einen NI Kontrol X1 dafür.
    Muss man wohl bei der Anschaffung mit einplanen.
    (oder ich übersehe hier etwas)
    MfG - Donald

    • Felix Baarß (delamar)   20. Okt 2015   20:14 UhrAntworten

      Hi Donald,

      man könnte pro Kanal einen der kleinen Potis dementsprechend mappen. Dann hätte man ja immer noch 3-Band-EQ + Gain. Oder 3-Band-EQ plus Filter/Effektintensität/X. Ansonsten: Klar, das Ding ist schon eher als Zusatz zu Controllern wie dem von NI und Konsorten gedacht.

      Gruß,
      Felix

    • DJ Sven Cuber   28. Okt 2015   17:58 UhrAntworten

      Das ganze wird ja auch als Controller-Mischer erklärt, die Player sind da ja nicht mit drin. Und die Pitch-Fader gehören ja zum Player und nicht zum Mischer ;)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN