UltraMixer 3: Die DJ-Software wird erwachsen

7
SHARES
UltraMixer 3

anzeige

UltraMixer 3: Die DJ-Software wird erwachsen

UltraMixer 3 spielt diverse Formate wie MP3, WMA, AAC, OGG, WAV oder FLAC sowie CDs ab. Die Benutzeroberfläche soll jetzt flexibler sein, ohne bewährte Bedienkonzepte zu verändern. Version 3 eignet sich besonders für fortgeschrittene Anwender, die bereits Erfahrung in der Welt des digitalen Mixings haben und auf viele nützliche Features nicht verzichten möchten, beispielsweise die Echtzeit-Effekte (Cut-Off, Resonanz, Flanger), den integrierten Sampler, den 31-Band-Equalizer und die erweiterte Unterstützung für Hardware-Controller.

 

UltraMixer 3

 

Endlich ist es möglich, Deinen Mix als MP3 aufzunehmen und zu brennen. Dank der Wellenformdarstellung und dem Beat-Matching soll die halb- oder auf Wunsch auch vollautomatische Synchronisation zum Kinderspiel werden. Durch die Waitlist hast Du nun die Möglichkeit, wahlweise mit zwei Playlisten oder nur einer zu arbeiten. So behältst Du einen besseren Überblick über die nacheinander folgenden Lieder. Die automatische Lautstärkenanpassung funktioniert in Echtzeit.

 

UltraMixer 3: Features

  • Wellenformdarstellung
  • Automatisches Beat-Matching (Synchronisation)
  • Digitales Scratching
  • 2-Playlisten- und Waitlisten-Modus
  • Nahtloses Live-Looping
  • Mix-Aufnahme
  • Frei skalierbare Oberfläche
  • Auto-DJ-Funktion zum automatischen Mixen
  • Automatische Lautstärkenanpassung
  • Master-Tempokontrolle

UltraMixer 3: Preis & Verfügbarkeit

UltraMixer 3 ist zum Einführungspreis von 229,- € (inkl. MwSt) über die Webseite des Herstellers erhältlich. UltraMixer 3 gibt es bisher nur als Professional-Edition für gehobenere Ansprüche und kommerziellen Einsatz. Für Privatanwender ist weiterhin die Vorgängerversion UltraMixer 2 in mehreren Editionen erhältlich. Der Umstieg von UltraMixer 2 auf 3 ist auch später jederzeit ab 99,- € problemlos möglich.

Windows Windows
Mac OS X Mac OS X
Linux Linux

Mehr zum Thema:
              

Jetzt zugreifen: Event DJ Special


Lesermeinungen (6)

zu 'UltraMixer 3: Die DJ-Software wird erwachsen'

  • kukidenta   07. Jan 2011   11:09 UhrAntworten

    Gibt es demnächst einen Test zu diesem DJ Software Tool von Euch. Den Beipackzettel des Herrstellers lasse ich nicht gelten.

    Ob dieser Ultra Mixer an Traktor rankommt bzw. eine Alternative darstellt würde mich interessieren.

    • Carlos (delamar)   07. Jan 2011   12:03 UhrAntworten

      Deine Chance einen Test für uns zu schreiben, Jörn :)

  • jur1j   07. Jan 2011   14:44 UhrAntworten

    mixxx läuft auch auf allen betriebssystemen und koscht nichs ;)

    • Felix (delamar)   07. Jan 2011   18:17 UhrAntworten

      Huch, danke für den Hinweis! Bitte um Entschuldigung, vor Schludrigkeit ist niemand gefeit.

  • mrhahn   08. Feb 2011   14:53 UhrAntworten

    Die UltraMixer haben Version 3.0.1 veröffentlicht:ultramixer.com/download Wie es aussieht haben sie wirklich auf ihre Anwender gehört, also auch auf mich. ;-) Sie haben unglaublich viel optimiert und der Version sogar über 20 Neuerungen spendiert. UltraMixer 3 ist reif für einen ausführlichen Testbericht. Fänd ich klasse.

  • DJ FS   27. Dez 2011   11:41 UhrAntworten

    Moin, Moin
    Ich nutze Ultramixer seit ca. drei Jahren, bin damals umgestiegen von BPM Studio (fehlende Unterstützung Vista/W7 64 bit, ständige Probleme mit der Speicherung der Einstellungen, zuguter letzt hat mein neues Notebook keinen Paralelanschluss mehr gehabt und Alcatech wollter richtig Kohle für einen neuen Dongle)
    UM unterstützt 16 /10, 16/9 Bildschirme, seit Vers. 3 auch die bequeme 2-List für ganz faule DJ. Desweiteren habe ich noch keine Soundkarte gefunden, die nicht unterstützt wird (aus Klangtechnischen Gründen sollte man jedoch wenigstens eine mit 24bit/96kHz verwenden).
    Volle Unterstützung für 64bit OS (Mac, W7, W8 Testversion, Linux (Mint11) natürlich auch für 32bit OS.
    Unter Linux ist leider nur Version 2 verfügbar (schade da Latenz und Klang bei richtig eingestelltem Soundserver mit Abstand das beste Ergebnis lieferten).
    Wenn jetzt auch noch eine Videounterstützung folgt, wird Ultramixer auch auf Grund des Unschlagbaren Preises zur unschlagbaren Konkurenz für alles was es momentan gibt.
    Für alle die es immer noch nicht verstehen Mixx und Konsorten sind nicht schlecht, für Partykeller, etc (für mehr jedoch nicht), UM ist ja auch Kostenlos (Jedoch nur eingeschränkt).

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN