Serato Video: Video Performances mit ITCH & Scratch Live

5
SHARES
Serato Video

Serato Video

anzeige

Serato Video

Das neue Serato Video basiert auf Video-SL, dem beliebten Plugin für die Vinyl-Emulationssoftware Scratch Live. Der Hersteller hat viel Zeit in die Überarbeitung investiert: Die Videobearbeitung soll jetzt mit einem besseren Workflow vonstatten gehen und – viel wichtiger – es wurde eine Grundlage für zukünftige Entwicklungen gelegt.

Übergangs- und Videobearbeitungseffekte stehen zur Verfügung. Dabei gibt es natürlich auch Effekte, die dynamisch auf die Musik reagieren, darunter »bass zoom« und Splits. Die Effekte lassen sich direkt innerhalb der Videodateien abspeichern. Mit den Offline-Playern von ITCH und Scratch Live kannst Du deine Videodateien verwalten.

Serato Video

Serato Video

Der Video-Output lässt sich auf ein zweites Deck spiegeln. Um bei der externen Videobearbeitung flexibler zu sein, sind verschiedene Output-Konfigurationen möglich – »Output Only«, »L/R prefader« oder alle drei Outputs.

Serato hat wohl die Zeichen der Zeit erkannt, schließlich hat auch Native Instruments Videospezialisten rekrutiert. Die Versionen von Scratch Live und ITCH werden derzeit auf den neuesten Stand gebracht, um rechtzeitig zur Showtime auf der NAMM etwas präsentieren zu können.

Serato Video: Preis & Verfügbarkeit

Serato Video soll im März 2012 erscheinen und für eine unverbindliche Preisempfehlung von 149,- US$ erhältlich sein. Serato Video wird als kostenloses Upgrade für Besitzer von Serato Video-SL angeboten. Auch wenn Du jetzt Video-SL erwirbst (derzeit vergünstigt für 99,- US$ zu haben), bekommst Du das Gratis-Upgrade … hurtig, dieses Angebot endet in zwei Tagen!

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN