Pioneer CDJ2000nexus: Neuer DJ Zuspieler

5
SHARES
Pioneer CDJ2000nexus

Pioneer CDJ2000nexus

anzeige

DJ Zuspieler Pioneer CDJ2000

Mit dem Pioneer CDJ2000nexus könnte das DJing noch einmal vereinfacht und gewissermaßen revolutioniert werden. Die Sets und Playlisten können mithilfe der mitgelieferten DJ Software „rekordbox“ am Rechner oder mithilfe der gleichnamigen App auf iPhone, iPad, iPod touch und Android Tablets sowie Smartphones vorbereitet werden. Anschließend wird die Musik auf den Pioneer CDJ2000 nexus via USB oder Wireless LAN geladen.

Wie der Hersteller in seiner Pressemeldung mitteilt, soll die neue Version des DJ Zuspielers gleich eine ganze Welt an neuen Optionen für die Performance mitbringen. So können nun vier Decks mithilfe von Beat Sync gesteuert werden, es gibt dedizierte Bedienelemente um einzustellen, welche Songs mit dem Master synchronisiert werden und auch in Sachen Loops, Cues und Live-Editierung gibt es neue Möglichkeiten.

Pioneer CDJ2000nexus

Pioneer CDJ2000nexus

Zu den neuen Features gehört unter anderem „Active Loop“, mit dem automatische Loops pro Track festgelegt werden können. Damit lässt sich beispielsweise das Ende eines Tracks unbegrenzt verlängern, so dass der Song nie ausgeht, bevor die neue Scheibe reinkommt. Weiterhin gibt es nun neue Funktionen in Sachen Quantisierung. Hot Cues und Hot Loops können im neuen Pioneer CDJ2000nexus im Takt getriggert werden. Mit einem eigenen Knopf kann zwischen freier und quantisierter Wiedergabe hin- und hergeschaltet werden. Zudem werden alle Hot Cues und Hot Loops automatisch für eine weitere Verwendung gespeichert. 

Mit einem ampelähnlichem Anzeigensystem gibt der neue Zuspieler dem DJ Hinweise darauf, ob ein Song gut zur Tonart des aktuell gespielten Tracks passt. Wie der Hesteller weiter mitteilt, arbeitet diese Funktion Hand in Hand mit dem Master Tempo, das für die Anpassung der Geschwindigkeit ohne Tonhöhenänderung verantwortlich zeichnet. Veränderung von bis zu 16% sollen ohne jegliche hörbare Artefakte möglich sein.

Das Display kommt in Farbe und erlaubt einen guten Blick auf die Wellenform sowie das Beat Grid, auch die Track List und der Browser sollen intuitiv zu bedienen sein. Das Jog Wheel hat einen Durchmesser von 20,6 Zentimeter.

Pioneer CDJ2000nexus

Die Bedienoberfläche

Pioneer CDJ2000nexus Features

  • USB-Anschluss für externe Speichermedien
  • Anschluss für SD-Karte
  • Wireless-Anbindung an iPod, iPad, iPhone, Android und Mac
  • Neue Funktionen in rekordbox: Analyse, Vergrößerung der Wellenformdarstellung, Active Loop, Hot Cue Auto-Load
  • Playlisten
  • 6,1-Zoll LCD Panel in Farbe
  • Pro DJ Link für die Verwendung einer einzigen Audioquelle
  • Beat Sync auf Knopfdruck
  • Traffic Light zeigt die Tonart des Tracks
  • Beat Counter
  • Phasenkorrelationsgradmesser
  • Funktionen Slip Mode & Quantisierung
  • Geräteeinstellungen können extern gespeichert werden
  • Wolfson D/A-Wandler
  • 35 Bedienelemente in der DJ Software

Pioneer CDJ2000nexus: Preis & Verfügbarkeit

Die aktuelle Version des DJ Zuspielers soll noch in diesem Monat (September 2012) im Fachhandel erhältlich werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1.899,- Euro.

Mehr zum Thema:
    

Jetzt zugreifen: Event DJ Special


Lesermeinungen (1)

zu 'Pioneer CDJ2000nexus: Neuer DJ Zuspieler'

  • Mo Lex   10. Sep 2012   09:11 UhrAntworten

    test doch mal den http://www.dm-pro.eu/en/denondj/products/86/sc3900-digital-media-turntable-dj-controller/

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN