djDecks 1.0: Ausgereifte DJ-Software für Windows und Mac OS X

7
SHARES
djDecks

anzeige

djDecks – DJ-Software bei Version 1.0 angekommen

Bis zu vier Decks stehen zur Verfügung, jeweils mit einer Wellenformdarstellung, Pitch-Einstellungen von 4% bis 100%, automatischer BPM-Erkennung, Looping, Effekten und der Möglichkeit, Cue-Punkte zu setzen. Das „Pitching“ wirkt sich dabei nur auf die Geschwindigkeit, nicht auf die Tonhöhe aus. Nach dem Sprung zu einer anderen Position innerhalb eines Tracks bleibt djDecks stets im Takt des Beats.

 

djDecks

 

djDecks kann mit einem externen Mixer genutzt werden – jedes der Decks wird an einen separaten Ausgang geleitet. Der interne Mixer bietet jeweils einen 3-Band-Equalizer, einen Limiter und eine Vorhöroption für jedes Deck. Zu den Effekten gehören Echo, Flanger, Bitcrusher, Filter und Gapper; wer seine virtuellen Leib- und Magen-Effekte schon für sich gefunden hat, kann diese über die VST-Schnittstelle einbinden, wobei für jedes Deck bis zu zwei Plugins gleichzeitig möglich sind. Auch über den Master-Ausgang lässt sich ein VST-Plugin legen.

Der Browser erlaubt die Sortierung der Tracks anhand ihrer Tags. Die Spalten der Browser-Ansicht können beliebig angepasst werden. Sogenannte smarte Playlists entstehen automatisch nach vordefinierten Regeln. Selbstverständlich kann auch Album Art angezeigt werden.

djDecks ist mit vielen MIDI-Controllern kompatibel, ohne daß eine Konfiguration nötig ist – dazu zählen Vestax VCI-100, Denon HC-4500, Hercules DJ Console, Numark Mixdeck, Pioneer CDJ-2000 und viele weitere. Du kannst auch Dein eigenes Mapping basteln, wofür MIDI, HID und OSC (Open Sound Control) zur Verfügung stehen. Wie bei allen guten DJ-Programmen hast Du auch mit djDecks per Vinyl-Kontrolle die Macht über die virtuellen Plattenteller.

Die Kompatibilität mit Final Scratch, Serato Scratch Live, Traktor Scratch, Virtual DJ und MsPinky ist gewährleistet. Die Effekte und die automatische Beat-Erkennung lassen sich auch auf extern eingespeiste Signale anwenden. Deinen Mix kannst Du aufzeichnen oder per Shoutcast bzw. Icecast streamen, wie beispielsweise auch mit der kostenlosen DJ-Software Mixxx. Vor kurzem wurde die Möglichkeit implementiert, Video– und Karaoke-Dateien abzuspielen; erstere können an einen externen Output geleitet und mit Übergängen versehen werden.

 

djDecks 1.0: Preis & Verfügbarkeit

djDecks 1.0 ist für 80,- € über die Webseite des Herstellers erhältlich. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Windows Windows 7/Vista/XP
Mac OS X Mac OS X 10.5

Mehr zum Thema:
              

Jetzt zugreifen: Event DJ Special


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN