Blaze 3.0: DJ Software stark erweitert

25
SHARES
Blaze 3.0

anzeige

Das erwartet dich bei Blaze 3.0

Blaze wird erwachsen und ist nicht mehr kostenlos zu haben. Die Systeme für MIDI und Timecode wurden aktualisiert, was für eine leichtere Integration von Hardware und präziseres Mixing sorgen soll. Für einige Controller gibt es fertige Mappings, alternativ kannst Du dir dein eigenes erstellen. Unterstützt werden derzeit Timecode-Platten von Native Instruments, Rane und Reloop.

Tempo- und Beat-Erkennung zur Synchronisierung wurden integriert. Falsch gesetzte Beatgrids können mit einem Mausklick nachjustiert werden. Die EQs wurden optimiert, zudem gibt es nun kombinierte Tief-/Hochpassfilter pro Deck. Zudem kannst Du in Blaze 3.0 jetzt Effekte wie Gate, Delay, Phaser und Distortion einsetzen.

Blaze 3.0

Blaze 3.0

SoundCloud wird nun nahtlos integriert. Hier kannst Du die Musikdatenbank von Soundcloud durchsuchen und die gewünschten Titel per Drag&Drop einfach in die Decks ziehen. Dann kannst Du sie praktisch wie lokal gespeicherte Tracks von Festplatte, USB-Stick & Co. verarbeiten. Ferner lassen sich SoundCloud-Titel in Playlisten speichern.

ASIO, WASAPI und WDM/KS können jetzt genutzt werden, so dass jeder die passende Sound-API für eine geringe Latenz finden sollte. Der Interpolationsalgorithmus sorgt sorge für einen sauberen, klaren Sound beim Scratchen. Schließlich kannst Du deinen Mix als WAV-Datei aufzeichnen.

Blaze 3.0: Die wichtigsten Neuerungen

  • SoundCloud Streaming integriert
  • Beat & Tempo Sync
  • Filter und Effekte
  • MIDI
  • Timecode

Blaze 3.0: Preis & Verfügbarkeit

Diese DJ-Software war beim Verfassen dieses Artikels zum Einführungspreis von 49,90 Euro zu haben, der reguläre beträgt 59,90 Euro. Zum Download bereits steht eine Demoversion, die jeweils 30 Minuten lang am Stück funktioniert.

Mehr zum Thema:
      

Jetzt zugreifen: Event DJ Special


Lesermeinungen (3)

zu 'Blaze 3.0: DJ Software stark erweitert'

  • Scratchallot   14. Sep 2015   10:30 UhrAntworten

    Das Beste DVS ist und bleibt für mich Mixvibes Cross, allein schon vom Preis des Programms und der Timecodevinyls, der Performance und vom Audio Routing. Es unterstützt viele Audioformate, und vorallem gibt es keinen Soundkartenzwang bzw. kein Dongle, es kann so ziemlich mit jeder Soundkarte verwendet werden, die genug ein und ausgänge hat!! da kommt so schnell nichts rann, auch kein Serato!! ^^

  • Blaze-Fan   14. Sep 2015   12:15 UhrAntworten

    Hier geht es zum Download: http://www.blaze.dj/

  • vst   20. Mrz 2016   00:48 UhrAntworten

    was ist mit der vst option

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN