Allen & Heath Xone DB4: DJ-Mixer mit temposynchronen Effekten

2
SHARES
Allen & Heath Xone:DB4

anzeige

DJ-Mixer: Allen & Heath Xone:DB4

Auf dem DSP-System iLive basierend wurden die Algorithmen zur BPM-Erkennung entwickelt. Durch die Synchronisation von Loops und Effekten mit dem Tempo des gespielten Tracks soll es ein Leichtes sein, tolle Grooves und Klanggebilde in Mixer-typischer Unmittelbarkeit und kompromissloser Qualität zu erstellen. Dabei verfügt jeder der vier Kanäle über seine eigene Effektsektion, einen Looper, einen EQ/Filter und BPM-Erkennung.

Allen & Heath Xone:DB4

Fünf für DJs optimierte Effekte sind verfügbar: Delay, Reverb, Modulator, Resonator und “Damage” – auch Presets sind abgespeichert. Jede Effektsektion bietet einen Expression-Regler und einen Dry/Wet-Regler. Dazu kommen die globalen Effekte für die Signalsumme. Vorbildlich. Der EQ/Filter hat 3 Bänder und kann als asymmetrischer EQ (6/-25 dB), Isolator (6 dB/OFF mit einer Flankensteilheit von 24 dB/Oktave) oder als Hochpass- bzw. Tiefpassfilter mit regelbarer Resonanz genutzt werden.

Die Länge der Loops reicht von 1/16 bis 4 Bars. Der DB4 erstellt stets Loops in der Maximallänge von 4 Bars, damit Du die sie später nach Belieben verkürzen oder verlängern kannst.

Der Mikrofon/Line-Input hat einen 2-Band-EQ sowie Regler für Gain, Cue und Mix. Er kann auch zu Kanal 1 geroutet werden. Die integrierte, voll patchbare USB-Soundkarte (24 Bit, 96 kHz) bietet 4 Stereo-Sends und -Returns. Alle Kontrollen (außer die Lautstärkeregler für Mikrofon und Kopfhörer) senden MIDI-Daten; der Xone:DB4 kann auch als MIDI-Controller eingesetzt werden.

Mit der flexiblen Input-Matrix kann jede Klangquelle (Line 1-4 umschaltbar auf Phono auf Eingang 2 und 3, Digital 1-4 oder USB 1-4) einer beliebigen Menge von Kanälen, auf Wunsch auch allen zugewiesen werden. Dadurch können etwa alle vier Kanäle denselben Track spielen, aber mit unterschiedlichen Effekten belegt werden. In Verbindung mit dem Crossfader ist allein das schon ein grandioses Feature. Ein anderes Anwendungsbeispiel: Bastle einen Loop aus einem Track auf einem Kanal und mixe diesen dann als Break mit demselben Track, der normal auf einem anderen Kanal abläuft.

Allen & Heath Xone:DB4 – Preis & Verfügbarkeit

Der Allen & Heath Xone:DB4 ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2200,- € im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
          

Jetzt zugreifen: Event DJ Special


Lesermeinungen (2)

zu 'Allen & Heath Xone DB4: DJ-Mixer mit temposynchronen Effekten'

  • Czebo   21. Jan 2011   18:50 UhrAntworten

    Klingt von den Features echt nett. Bin zwar kein DJ aber spiele in der Firma gerne mal mit dem DJ Zeug ausm Dry-Hire rum. Aber wenn ich schon über 2k € in nen DJ Mixer investiere, dann würd ich mir doch direkt den Pioneer DJM2000 zulegen.

  • Jay   01. Feb 2011   20:00 UhrAntworten

    Nee nee, das würde ICH nicht..*g*. A+H ist generell besser verarbeitet und der Klang spricht für sich...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN