4TrackTrigger: DJ-Controller für Traktor & 4 Decks

10
SHARES
4TrackTrigger

4TrackTrigger

anzeige

4TrackTrigger

Nachdem der schweizerische Hersteller Glanzmann Digital DJ Solutions bereits im letzten Jahr den 4midiloop vorgestellt hat, will man nun mit dem 4TrackTrigger konsequent im Profisektor nachlegen. Besonders den extern mixenden DJs soll dieser digitale DJ-Controller alles bieten, was sie für ihr Set benötigen. Ähnlich wie sein indirekter Vorgänger wird auch der 4TrackTrigger in ein robustes Aluminiumgehäuse gesteckt und in Handarbeit gefertigt. Damit dürfte dieser DJ-Controller wohl auch nicht ganz billig werden. Das Gehäuse möchte mit seinem ergonomischen Design für alle Arten von Livesets überzeugen.

4TrackTrigger

4TrackTrigger

Insgesamt bietet dir der das Gerät 150 verschiedenfarbige, große Tasten, um Cue-Punkte zu triggern, Samples zu starten und Effekte zu aktivieren. Sechs Displays und 172 LEDs sollen für einen guten Überblick bei Loop-Länge, Loop-Recorder und Master-Clock sorgen. 17 Drehregler sollen zudem den schnellstmöglichen Zugriff auf Funktionen wie Browsen, Spulen, Loop-Navigation und Loop-Längensteuerung garantieren, welche für einen modernen Digitaljockey unverzichtbar sind. Zusätzlich bieten dir zwei rückseitig angebrachte Pedalanschlüsse die Möglichkeit, sämtliche Effekte on-the-fly zu steuern.

Im Vergleich zum 4midiloop dürfte der 4TrackTrigger übersichtlicher ausfallen. Obwohl das Teil für Traktor optimiert ist, wird es sicher frei belegbare Tasten wie etwa beim Maago 4×4 geben. Bei der Vielzahl der Bedienelemente dürfte es nicht nötig werden, mit Doppelbelebungen zu hantieren.

4TrackTrigger: Preis & Verfügbarkeit

Über den Preis des 4TrackTrigger liegen derzeit noch keine Informationen vor. Der DJ-Controller wird voraussichtlich Mitte Juni erscheinen.

Mehr zum Thema:
      

Jetzt zugreifen: Event DJ Special


Lesermeinungen (2)

zu '4TrackTrigger: DJ-Controller für Traktor & 4 Decks'

  • Christopher   29. Mai 2012   17:11 UhrAntworten

    Eine Vielzahl der Funktionen der neuen Remix Decks in Traktor sind dem Kontrol F1 vorbehalten, d.h. können nicht mit MIDI Befehlen gesteuert werden sondern nur mit der Maus (oder einem intelligenten Lemur Template das Mausklicks simuliert) oder eben dem F1.
    Von dem her finde ich die Aussage "speziell für Traktor Pro 2.5" etwas irreführend.

    • MHOB   05. Nov 2012   18:56 UhrAntworten

      sind die Remixdeck-Funktionen nicht nur "vorerst" dem F1 vorbehalten? Ich hab das so in Erinnerung, dass spätere Controller anderer Hersteller ebenfalls 100% einsetzbar sind-kann mich aber auch irren. L.G. Micha

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN