Tresor Award 2009: Nachwuchs-DJs

1
SHARES
anzeige

Tresor Award 2009: Das Sprungbrett für Nachwuchs-DJs und First Move Clubber

Numark und Akai Professional, zwei renommierte Hersteller von DJ Equipment und Musikinstrumenten, unterstützen auch in diesem Jahr wieder ein neues und Erfolg versprechendes Musik-Projekt: den Tresor.Award 2009 in Berlin. Der Name ist auch gleichzeitig Programm. Bühne für den Award wird nämlich der Tresor Club im Herzen Berlins sein – der wohl bekannteste Techno-Club der Welt.

Die Idee zum Tresor.Award 2009 entstand im Frühjahr 2009. Die beiden Musik- und Medienmanagement-Studenten Stefanie Rohn und Daniel Wegner des L4-Instituts in Berlin entwickelten im Zuge ihrer Abschlussarbeit ein Musikevent-Konzept. Die zunächst fiktive Idee wurde schnell immer konkreter. Die beiden jungen Organisatoren konnten für das Konzept und dessen Umsetzung die Betreiber des Tresor Clubs gewinnen und der Tresor.Award 2009 war geboren.

Auch Numark und Akai Professional sahen von Beginn an das große Potential, welches dieser neue und anspruchsvolle Nachwuchspreis für deutsche DJs bietet. „Wir sind überzeugt vom hohen musikalischen und professionellen Anspruch des Tresor.Award 2009 und sind beeindruckt sowohl von der Disziplin als auch dem Fingerspitzengefühl der beiden Studenten für die Szene und deren Trends“, so Christian Stahl, European Marketing Manager von Numark und Akai Professional.

Am 13. September 2009 endete die Bewerbungsphase für den Award. Die Jury hatte die Qual der Wahl. Aus immerhin 116 eingesendeten Mixen mussten sie die achtzehn besten DJs auswählen, die sich für die Vorrunde des Contest qualifizieren. Für alle, die es nicht auf Anhieb in die Pre-Finals geschafft haben, gibt es die Chance des Einzugs mittels einer Wildcard. Bei der Myspace Featured Artist Aktion „Bandradar“ können sie sich nachträglich qualifizieren.

Ab dem 07. Oktober treten dann an acht Contestabenden über acht Wochen jeweils drei der achtzehn DJs und DJanes vor dem anspruchsvollen Tresor Club-Publikum gegeneinander an und battlen an den Turntables. An den beiden Finalabenden am 20. und 27. November geht es dann um alles für jeweils drei der sechs Finalisten. Schirmherr des Tresor.Award und somit Kopf der Jury ist kein geringerer als die Techno-Ikone Dave Clarke, der nicht nur in der Szene einen großen Namen hat. Er wird maßgeblich über Sieg und Niederlage der Bewerber entscheiden, denn seinem geschulten Ohr entgeht nichts.

Die beiden Gewinner der Award-Finals werden die beiden neuen „Rookies of Tresor“. Und damit bricht ein spannendes Jahr für die Gewinner an, denn die DJ Komplettausstattung erhalten die beiden selbstverständlich von Numark und Akai Professional, den Profis und Presentern des Tresor.Award. Darüber hinaus werden sie die intensive Betreuung des Tresor-Bookings genießen, das heißt: nationale Auftritte, Musik-Coachings, Interviews und Fotoshootings warten auf sie.

Außerdem stiften Numark und Akai Professional die Hauptpreise für die beiden Gewinner. Während sich ein Sieger über ein komplettes Numark DJ Set mit zwei TTX USB Turntables und einen Numark DJ Mixer freuen wird, kann der andere Hauptgewinner mit seiner neuen Akai Professional APC40 und Ableton live 8 kreativ werden.

Mit der geballten Power und Erfahrung des Tresor Clubs Berlin und den erfolgreichen Qualitätsmarken Numark und Akai Professional wird für zwei, bislang noch völlig unbekannte DJ-Talente, schon bald ein großer Traum wahr werden. Nämlich an den Turntables der Mutter aller Techno-Clubs, die Massen zum Tanzen und Feiern zu bringen, den Tanzboden beben zu lassen und in den Olymp der deutschen DJ-Szene aufzusteigen.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (2)

zu 'Tresor Award 2009: Nachwuchs-DJs'

  • David Martini   29. Sep 2009   15:24 UhrAntworten

    Warum veranstaltet den Pioneer nicht sowas ??

  • nevi   30. Sep 2009   01:40 UhrAntworten

    Pioneer macht diese "Pro DJ Events"

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN