Buchtipp: Zen and the Art of Mixing

12
SHARES
Buchtipp für Musiker

Mixerman – Zen and the Art of Mixing: Rev 2

In der Einleitung der hier vorliegenden zweiten Auflage (vor dem Kauf unbedingt darauf achten, dass unter dem Buchtitel ein »Rev 2« zu lesen ist) gibt dir der Autor die folgenden Worte mit auf den Weg: »Wenn Du kein professioneller Mischer bist, als Musiker deine eigenen Aufnahmen abmischen möchtest oder Betreiber eines Studios für einen kleineren Markt bist, stellen sich gewisse Herausforderungen. Es ist wichtig, diese zu erkennen und anzuerkennen – und sei es auch zu dem Zweck, sie vollkommen ignorieren zu lernen«.

Aber wie funktioniert das? »That’s where the Zen comes in«. Mit der klaren Devise »Kunst vor Technologie« breitet Mixerman in diesem Buch seine Methodik aus. Sie basiert auf Jahren der Erfahrung mit dem Abmischen von Musik aller Genres für die verschiedensten Künstler, oft unter stark herausfordernden Umständen.

Bob Olhsson (Stevie Wonder, Jackson Five, Marvin Gaye, …) sagt von diesem Buch: »Ich hätte nie gedacht, dass jemand ein bedeutsames Buch über das Abmischen schreiben kann, aber Mixerman hat genau das geschafft. Großartiges Recording, Engineering und Mixing gründet vor allem auf dem Sich-selbst-Vergessen, und hier haben wir den brillanten Ansatz eines Autors vor uns, der das ermöglicht.«

Abschließend soll hier noch Ron Saint German (U2, Mick Jagger, Whitney Houston und weitere) zu Wort kommen: »Ohne auf dem Technischen herumzureiten, packt Mixerman die kreativen, spirituellen, praktischen und Business-Aspekte des Mixings in einfache, unterhaltsame Lektüre. Das ist ganz sicher eine große Hilfe für angehende Mischer und interessierte Musikhörer«.

Taschenbuch, 312 Seiten, in zweiter und aktualisierter Auflage bei Hal Leonard Publishing erschienen.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN