Buchtipp: Üben – was ist das eigentlich?

9
SHARES
Buchtipp: Üben – was ist das eigentlich?

Buchtipp: Üben – was ist das eigentlich?

Francis Schneider – Üben – was ist das eigentlich?

Wie wohl jeder schon einmal erfahren durfte, haben die meisten Dinge nicht nur mit Talent zu tun. In den seltensten Fällen kann man etwas sofort. Deshalb ist es wichtig, seinem Glück auf die Sprünge zu helfen und fleißig zu üben. Ein Künstler, der etwas sicher beherrscht, wird Probleme wie Lampenfieber und Vorspielangst nicht kennen. Auch zu einer guten Improvisation gehört Übung. Um sicher zu werden, braucht es viel Motivation, Disziplin und Durchhaltevermögen.

Schneider hat sich auf verschiedene Weisen mit dem Thema beschäftigt – im Buch findest Du sowohl wissenschaftliche als auch philosophische Betrachtungen. In den 51 kurzen Kapiteln stehen beispielsweise praktische Tipps zum Auswendigspielen und zum Notenlesen. Das Buch liest sich wie ein ABC des Übens. Die Puzzleteile fügen sich am Ende zu einem Ganzen, das die Wichtigkeit des Übens unterstreicht, um bestehende Grenzen zu überwinden.

Passend zum Thema: Übungsplan selbst erstellen

Der Aufbau des Buches ist so gestaltet, dass Du es nicht von vorne nach hinten lesen musst. In knapp gehaltenen Artikeln werden Themen erklärt und Anekdoten erzählt. Jedes Kapitel verweist wieder auf ein anderes, in dem man mehr zum jeweiligen Sachverhalt erfährt. Schon auf den ersten Seiten wird erklärt, welche Dinge überhaupt unter dem Wort Üben zusammengefasst werden können.

Wichtig ist, die richtige Art und Weise der Übung zu entdecken, die es dir leichter macht, dein Ziel zu erreichen. Auf jeden Fall sollte das Üben nicht zur Qual werden, sondern Spaß machen und Schritt für Schritt zum Erfolg führen. Eine Anleitung, wie Du dahin kommst, gibt Schneiders Ratgeber.

Mehr zum Thema:
              


Lesermeinungen (1)

zu 'Buchtipp: Üben – was ist das eigentlich?'

  • Dieda   18. Okt 2012   01:00 UhrAntworten

    Ja "Übung macht den Meister" sagte schon mein Akkordeonlehrer. Aber irgendwie fehlte mir die Motivation.Jetzt übe ich täglich- aber ein anderes Instrument - wobei die Motivation aus mir selbst kommt. Sollte mich das Buch wirklich lehren Musikstücke auswendig zu spielen...?!Wo es mir doch so schwer fällt, da ich kein sooo super Musikgehör besitze.Ich denk ich lass' es mir schenken!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN