Buchtipp: The Gretsch Electric Guitar Book

9
SHARES
Buchtipp für Musiker

T. Bacon – The Gretsch Electric Guitar Book

Gretsch-Gitarren haben Charakter, keine klingt wie die andere – es sind lässige Schönheiten mit teils merkwürdigem Sound im besten Sinne. Die Geschichte beginnt mit der Einführung der ersten richtigen Elektronik des Hauses, um anschließend die berühmten Modelle von Chet Atkins und den »White Falcon« zu beleuchten. Die Erzählung endet bei den aktuellen Modellen und der Fender-Ära. Sowohl aus frischen aufgetanen Quellen als auch aus archivierten Interviews bezog der Autor seine Kenntnisse.

Die Gitarrendesigner, -bauer und -verkäufer werden vorgestellt, von anno dazumal bis in heutige Tage. Ein für Freaks ungemein wertvoller Abschnitt beschließt das Buch: Darin finden sich Spezifikationen sämtlicher Originale, Reissues und sonstiger Serien, von der Seriennummer bis hin zu Details der Herstellung aller wichtigen Klampfen.

In diesem Verlag finden sich übrigens noch ähnlich gestaltete Kompendien, etwa jene, die sich den Instrumenten von PRS und Martin Guitars widmen.

Taschenbuch, 160 Seiten, am 24. April 2015 in englischsprachiger Erstauflage bei Hal Leonard erschienen.

 

Mehr zum Thema:
  


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN