Buchtipp: Musical iPad

6
SHARES
Buchtipp für Musiker

Rudolph & Leonard – Musical iPad

Die Einführung liefert Grundsätzliches wie eine Beschreibung von iOS – dem Betriebssystem des iPad – und eine Klärung der Frage »Was ist eine App?«. Auch Werkzeuge und Methoden für die (Cloud-)Speicherung und allerlei gängige iPad-Accessoires werden vorgestellt. Schön, dass damit auch blutigen Anfängern zu einem Einstieg verholfen wird. Kapitel 2 umfasst ebenfalls noch relativ einfache, aber essentielle Kost, denn hier geht es um die Mittel und Wege zum Hören von Musik auf dem iPad oder Applikationen wie Tuner und Metronom.

Im dritten Kapitel geht es ans Eingemachte, denn nun sind Apps für die Live Performance an der Tagesordnung, vor allem virtuelle Instrumente und Synthies. Nächster Halt: Apps zum Anzeigen von Notenblättern und Lyrics. Anschließend geht es um das Recording und DAWs.

Dann folgen Songwriting und Notation. Die beiden vorletzten Kapitel drehen sich um das Lernen und Lehren des Spiels diverser Instrumente, während der finale Abschnitt über den Tellerrand blickt und allerlei nützliche Apps vorstellt, die nicht direkt etwas mit der Musik zu tun haben.

Vorgestellt werden Apps für das iPad ab der 2. Generation oder das iPad Mini, die ab iOS 6 funktionieren. Die mitgelieferte DVD beinhaltet 37 Videos – hier ist alles dabei, von einer Einführung in iOS und Apps im Allgemeinen über Tools wie Dropbox und iTunes bis hin zu den wichtigsten Musik-Apps wie GarageBand, Audiobus, Sibelius und mehr. Prima.

Wer einigermaßen gut Englisch versteht und einen umfassenden Ratgeber über Musik, Musikmachen & Co. am iPad sucht, ist hier richtig. Die strukturelle Unterteilung ist sinnvoll, das Layout gut lesbar. Es gibt Unmengen von Bildschirmfotos und sonstigen Abbildungen (etwa Schemata für wichtige Prozesse in der Audioverarbeitung am iPad) und die Beschreibungen der Apps sind teils sehr knapp, aber lehrreich. QR-Codes führen direkt zu den Apps.

200 Seiten, broschiert, inklusive DVD, 2014 erschienen bei Hal Leonard Books.

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (1)

zu 'Buchtipp: Musical iPad'

  • Friedel   28. Feb 2014   10:02 UhrAntworten

    Offen gesagt: Geld- und Materialverschwendung. Nachdem das Buch auf dem Ladentisch landet, ist es auch schon wieder veraltet. Dann doch lieber bei delamar oder anderswo online recherchieren.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN