Buchtipp: Homerecording für Dummies

5
SHARES

Jeff Strong: Homerecording für Dummies

Damit nichts schief gehen kann, werden erst einmal alle Fachwörter geklärt, die Musikproduzenten gerne benutzen. Wenn Du also nicht weißt, was die Worte »luftig«, »matschig« und »pappig« mit Musik zu tun haben, studierst Du am besten zunächst das Glossar. Was aber den Hauptteil ausmacht, ist der richtige Umgang mit neuer Audio-Studiotechnik und der gängigen Hard- und Software. Mögliche Fehler im Umgang mit dieser Technik werden aufgezeigt, um sie schon bevor sie passieren, verhindern zu können.

Das Buch bietet also eine gute Grundlage, wenn Du dich im Bereich Homerecording überhaupt nicht auskennst. Die ersten Schritte auf dem Weg zum Heimstudio führen über das Equipment, das auch fachmännisch eingerichtet werden muss. Verschiedene Aufnahmesysteme werden erklärt und auch, wie man problemlos Geräte mit dem Computer verbindet. Dabei bleibt es jedoch nicht – das Aufgenommene muss ja auch bearbeitet und gemastert werden. Wie man Aufnahmen überspielt, verbessert und dann auch noch an interessierte Menschen weitergibt, wird als letzter Schritt erklärt.

Der Autor Jeff Strong ist selbst professioneller Schlagzeuger und geübt darin, Aufnahmen zu machen. Mit »Schlagzeug und Perkussion für Dummies« hat er ein zweites Buch über Musikproduktion veröffentlicht. Außerdem hat er sich als Gründer und Vorsitzender des REI-Instituts (Rhythmic Entrainment Intervention) auch einen Namen in der Wissenschaft gemacht.

Homerecording kannst Du ganz leicht und günstig lernen. Für 24,95 Euro bekommst Du die 405 Seiten mit Einigem an Basiswissen nach Hause geliefert, um gleich loslegen zu können.

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN