Buchtipp: Homerecording

8
SHARES
Buchtipp für Musiker

Carsten Kaiser – Homerecording

Ob zur Bemusterung, Auftritts-Akquise oder Veröffentlichung: Homerecording ist für Musiker längst eine ernstzunehmende Alternative zur Beauftragung professioneller Tonstudios. Zumindest, wenn es um die ersten musikalischen Schritte geht. Carsten Kaiser hat sich schon durch Bücher wie 1001 Recording Tipps oder 1001 Mixing Tipps hervorgetan. Nun erklärt er in dieser Abhandlung, wie eine Produktion geplant und realisiert wird. Er zeigt, was für das Heimstudio nötig ist – auch erschwingliches Equipment genügt (für den Anfang).

Möglich werden Lernerfolge ohne jegliche Vorkenntnisse, wobei die klare Struktur der in sich abgeschlossenen Kapitel hervorzuheben ist. Diese aktualisierte Neuauflage trägt aktuellen Entwicklungen im Bereich Homerecording Rechnung und – hört, hört – weist auf die Grenzen der Mobiltechnik hin.

Neben der Theorie und notwendigem technischen Basiswissen soll der Spaß an der Arbeit mit den eigenen Aufnahmen vermittelt werden. Das gelingt gut – mit Herzblut, einer gewissen Auffassungsgabe, einem Fünkchen Talent, halbwegs vernünftigem Equipment und diesem Buch können vorzeigbare Produktionen gelingen.

Broschiert, 504 Seiten, am 31. Juli 2015 in dritter, überarbeiteter Auflage bei mitp erschienen.

Mehr zum Thema:
          


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN