Buchtipp: Harmonielehre – Das große Praxisbuch

13
SHARES
Buchtipp für Musiker

Christoph Hempel – Harmonielehre – Das große Praxisbuch

Wozu taugt Harmonielehre heute und auf welchen Traditionen fußt sie? Dieses Buch hat keine Musiktheorie zum Gegenstand und möchte selbst auch keine musiktheoretischen Überlegungen entwerfen. Stattdessen – der Titel verrät es schon – ist es ein am praktischen Einsatz orientiertes Lehrbuch, dessen Stoff mit vielen Klangbeispielen unterfüttert ist. So soll ein Verständnis der Epochen und musikalischen Stile vom Mittelalter bis zum heutigen Tage entwickelt werden.

Im Mittelpunkt steht die Kadenz – das grundlegende Universalmodell, auf dem die Entwicklung der Harmonien seit Jahrhunderten aufbaut. Das Buch ist ein Nachschlagewerk zur Musik, tauglich als Erweiterung des Unterrichtsstoffs, Kompositions- Arrangier- und Improvisationshilfe oder als Anregung zum Aneignen diverser Stile.

Thema ist unter anderem die Harmonielehre im Wandel der Zeit, grundlegende Begriffe und die Akkorde als Grundmaterial, Chiffrierungssysteme, die Kadenz in drei Kapiteln, Modelle der harmonischen Bewegung und der Notensatz.

622 Seiten, Taschenbuch, am 29. September 2014 in Erstauflage bei der Schott Music GmbH & Co. KG erschienen.

 

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN