Buchtipp: Guitar Recording

7
SHARES
Buchtipp für Musiker

Christoph Reiß – Guitar Recording

Das Buch fängt ganz harmlos an. Bevor der Autor Christoph Reiß sein Fachwissen zum Thema Guitar Recording auspackt, lässt er zunächst Uwe Bossert von Reamonn aus dem Nähkästchen plaudern, was das Aufnehmen von Gitarrenklängen angeht und wie Du eine erfolgreiche Produktion angehen solltest. Auf der CD zum Buch finden sich Beispiele, die er in seinem Studio extra für das Handbuch aufgenommen hat. Danach werden diese Themen auf 200 Seiten verständlich erklärt: Wie wird man zum Tontechniker? Was gilt es vor der ersten Aufnahme zu beachten? Welche Mikrofontechniken zur Amp-Abnahme gibt es? Wie arbeitet man mit der DAW? Wie funktionieren digitales Modeling, Reamping und Faltung? Wie editiert man die Sounds am Ende richtig? Was ist wichtig bei der Nachbearbeitung mit Filter, EQ und Kompressor?

Schließlich gibt es noch allerhand Produktionstipps vom Autor. Auf der beliegenden CD findet sich Native Instruments Guitar Rig 4 LE – nicht die aktuelle Version, aber zum Üben in jedem Fall ausreichend. Die Soundbeispiele illustrieren die einzelnen Kapitel im Buch und ersetzen in den meisten Fällen längere theoretische Abhandlungen.

Das Buch kostet immerhin knapp 40 Euro, doch das Hardcover, farbige Abbildungen, der motivierende Schreibstil und die mitgelieferte CD entschädigen. Für Einsteiger eine lohnende Investition.

Der Autor hat nicht nur ein Diplom in Audio-Engineering und für Musikmagazine geschrieben, sondern wichtiger: Er ist selbst Musiker. Er spielt Bass, Gitarre, Flöte und zahlreiche weitere Instrumente und war bereits in vielen Studios unterwegs, bringt also einiges an Erfahrung mit.

Mehr zum Thema:
  


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN