Buchtipp: Garantiert Skalen lernen für Gitarre

11
SHARES
Buchtipp für Musiker

Bernd Kiltz – Garantiert Skalen lernen

Das Konzept des Autors hat sich bereits in der Praxis bewährt. Damit sollst Du auf dem Griffbrett deines Saiteninstruments besser orientieren können – die kurzen Fingersätze in der Spanne einer Oktave sind schnell erlernt und abrufbar. Diese werden mit den bekannten Fingersätzen (Standard und »3 Notes per String«) verknüpft. So verschmelzen Arpeggien, Skalen und Akkorde tatsächlich zu einer sinnvollen Einheit, wie bereits der Klappentext verspricht. Lerne, methodisch zu improvisieren, um dein Solospiel zu bereichern.

Darüber hinaus erfährst Du, was Spannungsaufbau und -abbau bedeuten und wie sie die Dramaturgie deines Spiels bestärken. Um mit dem Buch loslegen zu können, brauchst Du im Vorfeld keine Kenntnisse über Fingersätze. Die Lektionen beginnen von Null, wobei alles in einem sehr gemächlich ansteigenden Schwierigkeitsgrad anhand von Griffbrettdiagrammen, Noten und Tablaturen erklärt wird.

Ob Dur- und Moll-Pentatonik, deren Modi, harmonisch versus melodisch oder Arpeggien und Skalen aller Art, hier wird genug Handwerkszeug für die Komposition vermittelt.

Eine DVD liegt bei; sie hilft, die nötigen Bewegungen nachzuvollziehen, und beinhaltet 100 Play-Along-Stücke als MP3-Dateien.

148 Seiten, broschiert, in erster Auflage (12. März 2014) erschienen bei Alfred Music Publishing.

Mehr zum Thema:
            


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN