Buchtipp: Wörterbuch der Musik

18
SHARES
Buchtipp für Musiker

2000 musikalische Begriffe im Wörterbuch der Musik

Das Wörterbuch ist als Nachschlagewerk für jene gedacht, die sich nicht lange in ein Thema vertiefen wollen, sondern eine kurze und prägnante Antwort auf eine Frage suchen. Unter den 2000 Erläuterungen finden sich Begriffe aus der allgemeinen Musiklehre, aber auch der Harmonie-, Rhythmus-, Formen- und Gattungslehre. Auch Instrumentenkunde und Raumakustik sind vertreten und einen kleinen Überblick über die Musikgeschichte bekommt man auch, wenn man die 277 Seiten durchgeblättert hat.

Für diejenigen, die gerne Musikzeitschriften lesen und dort manchmal über Wörter wie „Fauxbordun“ stolpern, lohnt es sich, das Heftchen anzuschaffen. Auch was eine Nagelgeige ist, weiß lange nicht jeder. Und um alle Unklarheiten zu beseitigen, ist im Büchlein auch das Flügelhorn abgebildet – ohne etwaige Flügel. Natürlich kann man auch schnell auf dem Smartphone nachschauen, wenn man eine Erklärung zu einem Fachterminus sucht, aber im Internet eine zufriedenstellende und knappe Definition zu finden, kann manchmal länger dauern, als ein kleines Oldschool-Lexikon aufzuschlagen. Das funktioniert auch ganz ohne Akku und Netzverbindung.

Der Autor des Wörterbuches, das von A bis Z die wichtigsten Begrifflichkeiten der Musikwelt aufzeigt, studierte Musikwissenschaft in Leipzig, seinem Geburtsort, und arbeitet bereits seit vielen Jahren als Lektor von Lexika, Herausgeber von Musikbüchern und Sammelbänden und Autor von Literatur über sein Spezialgebiet Musik. Sein Buch passt in die Hosentasche und kostet neu derzeit um die sieben Euro.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (1)

zu 'Buchtipp: Wörterbuch der Musik'

  • Maz Mackie   26. Jul 2013   12:51 UhrAntworten

    Gilt das auch fürs Mixing? :)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN