Buchtipp: Karriereguide für Musiker

4
SHARES
anzeige

Buchtipp: Karriereguide für Musiker

Für gerade einmal EUR 15,80 kann man kaum etwas falsch machen mit diesem Taschenbuch – und wer weiss – vielleicht hilft es Euch ja sogar, im Musikbusiness voranzukommen.

Laut Pressemitteilung kann man folgendes erwarten von Karriereguide für Musiker – Als Kreativer den richtigen Weg finden:

Was kann ich? Was will ich? Und wie setze ich das um? – Unter der Maxime „Potenziale entdecken, Träume verwirklichen“ findet der „Karriereguide für Musiker“ Antworten auf diese grundlegenden Fragen der persönlichen Weiterentwicklung. Die kompakte Einführung in das Selbstmanagement stellt dabei gezielt die Bedürfnisse und Ängste, aber auch die Möglichkeiten und Chancen für Musiker in den Mittelpunkt.

Zahlreiche Übungen laden dazu ein, eigene Stärken zu erkennen, verborgene Fähigkeiten freizulegen, Visionen in Ziele zu verwandeln und mit Widerständen und Ungewissheit bei deren Verwirklichung umzugehen. Angefangen bei einem persönlichen Stärkenprofil über die Standort¬analyse und das Projektmanagement, bis hin zur Aktivierung des eigenen Netzwerks begleitet Christina Rakebrandt den Leser auf knapp 300 Seiten durch die gesamte Entwicklung. Ergänzende Interviews mit Profimusikern und eine Fülle von Praxisbeispielen beziehen aktiv den Musikmarkt mit ein.

Dieses Buch empfiehlt sich als wertvoller Begleiter für Musiker und andere kreative Freiberufler, die den eigenen Weg für ihre Karriere finden möchten. Dabei hilft es sowohl Schülern, Studenten und ambitionierten Musikern als auch Berufs- oder Akademie-Einsteigern, weiterzukommen.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (5)

zu 'Buchtipp: Karriereguide für Musiker'

  • Steve   19. Feb 2009   21:15 UhrAntworten

    Nach der Leseprobe zu urteilen, die man sich beim Verlag herunterladen kann, handelt es sich bei dem Buch um recht allgemeine Ratgeberliteratur zum Thema Lebens- und Karriereplanung. Der Inhalt der Leseprobe, die Selbstdarstellung der Autorin auf ihrer Homepage sowie die Tatsache, daß das Wort "Musik" im Inhaltsverzeichnis und Sachregister praktisch nicht vorkommt, lassen zumindest bei mir Zweifel aufkommen, daß das Buch viel Konkretes ausgerechnet für Musiker und Musikproduzenten zu bieten hat (trotz des Titels). Das als ergänzender Hinweis - den ja jeder selbst nachprüfen und natürlich zu einer anderen Meinung kommen kann.

  • Christina Rakebrandt   23. Feb 2009   10:47 UhrAntworten

    Hallo Steve,

    mit Deiner Einschätzung liegst Du vollkommen richtig und gleichzeitig ganz falsch. Richtig: Das Buch vermittelt einen Ansatz zum Selbstmanagement, der für jeden, auch für Nicht-Musiker praktikabel und sinnvoll ist. Falsch: Zugleich bezieht es sich sehr konkret auf Musiker, denn jeder theoretische Ansatz ist durch ein Beispiel aus dem Werdegang der zwölf interviewten ProfimusikerInnen direkt auf die Herausforderungen in diesem speziellen Bereich bezogen. Zudem gibt es zu allen Übungen - die auch wieder allgemein anwendbar sind - Bearbeitungsbeispiele von Musikerinnen und Musikern aus den Workshops.
    Neben den bewährten Techniken erfährst Du also jede Menge interessanter Erfahrungsberichte von Kolleginnen und Kollegen.

    Doch neugierig?

  • Sven   24. Feb 2009   17:17 UhrAntworten

    Klingt interessant, die Leseprobe fand ich auch ok.
    Ist bestellt, danke für den Tipp.

  • Hohenbrunner Guy   11. Apr 2009   21:24 UhrAntworten

    Ja, sehr interessant habe ich auch gleich bestellt. Das einzige was mich an der Leseprobe stört ist, dass diese etwas zu kurz war, und ich es kaum noch erwarten kann das Buch zu bekommen :)

  • Manuel   10. Dez 2009   11:25 UhrAntworten

    Hat denn mitlerweile schon jemand das Buch gelesen und kann es bewerten?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN