Buchtipps – Best of 2013

8
SHARES
Buchtipp für Musiker

Harmonielehre endlich verstehen
von Wolfgang Meffert

Ein Einstieg in die Harmonielehre für Gitarristen und alle anderen Musiker und Instrumentalisten, die sich eingehend mit den Zusammenhängen der Harmonien befassen wollen. »In Halbtonschritten zur Harmonie« schrieb Marie-Therese ziemlich treffend in ihrem Artikel, da das Wissen hier sehr klar und einfach verständlich vermittelt wird – zunächst in der Theorie und dann in der Praxis, wenn es darum geht, passende Akkorde für einen Song zu finden und den kreativen Schaffensprozess zu befeuern.

 

Live mischen
von Eike Hillenkötter

555 Fragen für Live-Tontechniker und interessierte Musiker, die Du als Checkliste begreifen kannst, um deinen Workflow als angehender oder fortgeschrittener Livemischer wasserdicht zu gestalten. Den Anfang machen grundsätzliche Fragen wie »Welche Rolle spielt die Musik bei dieser Veranstaltung?« und »Kennst Du deine Rolle im Rahmen der Veranstaltung?«.

Später geht’s ans Eingemachte, etwa bei »Wo ist der Tap-Delay-Button?«. Schließlich folgen Kapitel über Soundcheck, die Abmischung gewisser Instrumente, die Showtime und die Nachbereitung. Eminent nützliche Inhalte, aufbereitet in einem erfrischenden Format.

 

Arthur Schopenhauer: Schriften über Musik
herausgegeben von Karl Stabenow

Der resolute Griesgram sieht den Menschen zuvörderst durch seinen Willen geprägt und die Kunst, so auch die Musik, habe einen starken Einfluss auf die Willensbildung. Musik sei der schönste Ausweg aus Trübsinn, Weltschmerz und Melancholie. Er bezeichnet die Klangkunst gar als Abbild des Wollens selbst, schließlich als Weg zur Erlösung. Erhebende Lektüre.

Mehr zum Thema:


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN