Beruf FOH: Alles über den Job als Veranstaltungstechniker

979
SHARES

Das Kürzel FOH steht für »Front of House«, was so viel wie Publikumsbeschallung bedeutet. Der FOH-Techniker steht bei Live-Konzerten am Mischpult, er fährt die Leadgitarre im richtigen Moment lauter, sorgt für das passende Delay-Tempo für den Sänger und lässt den Bass so richtig wummern.

Siehst Du dich auch als FOH-Techniker? Dann wird dir dieser Artikel weiterhelfen. Wir erklären dir, was zum Aufgabengebiet eines FOH-Technikers gehört, wo Du damit anheuern kannst und ab wann Du dich überhaupt FOH-Techniker nennen darfst.

Beruf FOH: Alles über den Job als Veranstaltungstechniker

Als FOH-Techniker sorgst Du mit feinem Sound für unvergessliche Konzerte. Wie Du an den Traumberuf kommst? Erstmal weiterlesen!

Berufsbezeichnung

Zumindest letztere Frage können wir dir gleich beantworten: »FOH-Techniker« ist keine geschützte Berufsbezeichnung, die Du nur mit einer bestimmten Ausbildung führen darfst. Und es würde wohl auch zu weit gehen, von einem Berufsbild »FOH-Techniker« zu sprechen.

FOHs müssen mehr können als nur das Mischpult bedienen

In der Veranstaltungsbranche gibt es zwar viele bekannte FOH-Techniker, die ausschließlich am Pult stehen und mit Bands und Künstlern auf Tour gehen. Doch sind diese in der Regel weitaus mehr als »nur« FOH-Techniker. Es handelt sich um umfassend geschulte, erfahrene Tontechniker, die sich ebenfalls mit PA-Systemen, Funk- und Netzwerktechnik auskennen.

Zudem arbeiten FOH-Techniker nicht nur im Rahmen von Konzerten und Festivals, sondern ebenso im Theater, für Musicals, in Kongresszentren, usw. – also überall dort, wo Musik und Sprache über Lautsprecher übertragen wird. Du siehst: Scheuklappen sind schon mal vollkommen fehl am Platz.

Was macht ein FOH-Techniker?

Was macht ein FOH-Techniker nun genau und was nicht? Ein FOH-Techniker kümmert sich vor allem um Diese Dinge:

  • Abnahme & Verteilung von Equipment auf Events
  • Soundcheck
  • Mix
  • Ausspielung von Signalen auf Live-Veranstaltungen

Somit beginnt die Aufgabenkette bei professionellen Produktionen auf der Bühne und endet an den Verstärkern.

FOH, Monitor, System

Während der FOH-Techniker also für diejenigen Signale verantwortlich ist, die vom Publikum gehört werden, kümmert sich der Monitor-Techniker um eventuelle Funkstrecken sowie den Mix der Monitor- und In-Ear-Signale für die Künstler auf der Bühne. In kleineren Produktionen bzw. im Amateurbereich muss der FOH-Techniker diese Aufgabe häufig auch übernehmen. Denn wer sich selbst und andere auf der Bühne nicht hört, kann nicht gut spielen.

Neben dem FOH-Techniker und dem Monitor-Techniker gibt es auf professionellen Veranstaltungen noch eine dritte tontechnische Größe – den System-Techniker. Dieser ist für die Auswahl und Einrichtung des passenden PA-Systems inklusive der Verstärker zuständig. Er bildet mit dem FOH-Techniker ein Team, um dem Zuhörer den bestmöglichen Sound zu liefern.

Beruf FOH: Alles über den Job als Veranstaltungstechniker

Das Handwerkszeug für jeden FOH-Techniker – ein Mischpult, das speziell für Live-Mixing ausgelegt ist

Wo kannst Du als FOH-Techniker arbeiten?

Vereinfacht ausgedrückt: Überall dort, wo ein FOH-Mischpult steht. Doch ganz so einfach ist es nicht. Denn die meisten FOH-Techniker arbeiten nicht fest für eine Firma, sondern größtenteils als Freelancer.

Event-Ausstatter buchen Freelancer als FOH-Techniker

Dies trifft insbesondere auf den Touring-Betrieb zu. Die Veranstaltungstechnik-Dienstleister, die sich um die technische Ausstattung beispielsweise einer Tournee kümmern, arbeiten häufig mit denselben Freelancern zusammen und buchen diese für einzelne Events oder den Zeitraum einer Tournee.

Etwas anders sieht es im Theaterbereich aus. Hier leisten sich die einzelnen Häuser – je nach Größe – einen oder mehrere feste Angestellte, die sich um den Tonbereich kümmern. Ähnlich läuft es bei Clubs, die gerne mit einem bestimmten FOH-Techniker arbeiten, der das System und seine Komponenten gut kennt und für eine gleichbleibende Klangqualität sorgt.

Checkliste: Bist Du bereit für den Job als FOH-Techniker?

Bevor Du dich als FOH-Techniker in die Welt der Veranstaltungen stürzt, solltest Du dir vorab folgende Fragen stellen:

  • Suchst Du die finanzielle Sicherheit einer Festanstellung?
  • Kannst Du dir vorstellen, als Freelancer auch einmal mit weniger Aufträgen zurechtzukommen?
  • Bist Du bereit, mehrere Wochen »on tour« zu sein und für längere Zeit im Tourbus oder im Hotel zu wohnen?
  • Macht es dir etwas aus, bevorzugt bis spät abends und an Wochenenden zu arbeiten?

Nach unzähligen Gesprächen mit Veranstaltungsprofis wissen wir: Das Arbeiten in dieser Branche ist kein Zuckerschlecken, bietet dafür aber einen einzigartigen Zusammenhalt unter Kollegen und wird ganz sicher niemals langweilig.

Wie wird man FOH-Techniker?

Wie bereits erwähnt: Der »FOH-Techniker« ist kein Beruf als solcher, sondern ein Tontechniker, der auf den Bereich »FOH« spezialisiert ist. Obwohl es mittlerweile zahlreiche private Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt (siehe Kasten »Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten«) und sich viele alte und junge Haudegen einfach durch ihr Können und ihre Erfahrung einen guten Ruf erarbeitet haben, ist die »Fachkraft für Veranstaltungstechnik« mit Sicherheit DER Türöffner für die Branche.

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Die »Fachkraft für Veranstaltungstechnik« ist ein seit 1998 staatlich anerkannter, dreijähriger Ausbildungsberuf, der sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule absolviert wird. Als ausgebildeter Veranstaltungstechniker kennst Du dich mit allen Gewerken aus: Tontechnik, Lichttechnik, Bühnentechnik, Stromversorgung und Verkabelung, Netzwerktechnik, Arbeitsplatzsicherheit u.v.m.

Wenn Du jetzt einwendest, dass Du ja eigentlich »nur« am FOH stehen und eine Band mischen willst, solltest Du zweierlei bedenken: Ob als FOH-Techniker, Lichttechniker oder Bühnenarbeiter – ohne eine genaue Kenntnis der komplexen Produktionsabläufe einer Großveranstaltung kommst Du in dieser Branche nicht weit. Die einzelnen technischen Gewerke arbeiten eng zusammen und greifen zum Teil sehr stark ineinander.

Was verdient ein Veranstaltungstechniker?

In der dreijährigen Ausbildung zur »Fachkraft für Veranstaltungstechnik« verdienst Du im Schnitt folgendes:

  1. Ausbildungsjahr: 530-800 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 620-850 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 700-900 Euro

Nach der Ausbildung kommt es ganz darauf an, ob Du als Freelancer arbeitest oder einen festen Anstellungsvertrag bekommst. Im letztgenannten Fall liegt das Einstiegsgehalt im Schnitt bei 2000 Euro brutto.

Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Neben der Ausbildung zur »Fachkraft für Veranstaltungstechnik« bieten viele staatliche und private Anbieter Fortbildungen, Seminare und Kurse rund um das Thema Tontechnik im Livebereich an. Ein Auszug:

Steigende Anforderungen

Darüber hinaus verschwimmen die Grenzen zwischen den Gewerken immer mehr. So musst Du dich als FOH-Techniker mittlerweile auch mit Netzwerktechnik auskennen, denn Audiosignale werden heutzutage fast ausschließlich digitalisiert über Netzwerke übertragen. Zudem sollten dir Begriffe aus der Statik, dem Bühnenbau oder der Funkübertragung nicht fremd sein, um erfolgreich mit System- und Monitor-Technikern zusammenarbeiten zu können.

Beruf FOH: Alles über den Job als Veranstaltungstechniker

Um dein richtigen Weg für die Ausbildung zum Veranstaltungstechniker zu wählen, solltest Du dein Ziel kennen

Der erste Schritt zum FOH

Also einfach ein paar Bewerbungen zu den verschiedenen ausbildenden Dienstleistern der Veranstaltungstechnik und Theatern schicken und nebenbei ein paar Amateur-Bands in der Umgebung mischen, um sich einen Namen zu machen?

Während letzteres mit Sicherheit keine schlechte Idee und Übung ist, solltest Du dir als zukünftiger FOH-Techniker bzw. als Fachkraft für Veranstaltungstechnik vorab Gedanken machen, in welchem Bereich Du arbeiten willst (Konzerte/Tourneen, Theater/Musical, Rundfunk, etc.). Erst dann weißt Du, an welche Institutionen Du dich wenden kannst (siehe Kasten »Ansprechpartner«) und welche Anforderungen Du dafür mitbringen solltest.

Anforderungen für einen Veranstaltungstechniker

Für angehende FOH-Techniker haben wir einmal die zentralen, audiobezogenen Anforderungen aus dem offiziellen Anforderungsprofil einer »Fachkraft für Veranstaltungstechnik« zusammengetragen:

  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Künstlerisch-kreative Begabung und Verständnis für technisch-künstlerische Zusammenhänge
  • Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Allgemein gute körperliche Konstitution (Montagearbeiten, Nachtarbeit, etc.)
  • Kundenorientiertes Arbeiten (am Mischpult bist Du nicht dein eigener Künstler, sondern Auftragsarbeiter)

Wir ergänzen: Es schadet mit Sicherheit nicht, wenn Du bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Mischpulten, Hardware-Effektprozessoren, Plugins, Lautsprechern, Mikrofonen und der jeweiligen Verkabelung gesammelt hast – am besten natürlich im Live-Bereich.

Auch solltest Du stressresistent sein und auch mal das eine oder andere «harte Wort« verkraften, denn in der Welt der Veranstaltungstechnik herrscht schon mal ein rauer Ton – kein Wunder, wenn Großproduktionen mit Hunderten Beteiligten sowie unter hohem Zeitdruck reibungslos auf die Bühne gebracht werden müssen. Wie heißt es allerdings immer so schön: Hart, aber herzlich.

Ansprechpartner für FOH-Techniker (Auswahl)

1. Konzerte/Tourneen

Veranstaltungstechnik-Dienstleister und Produktionsfirmen wie …

2. Theater/Musicals/Spielstätten

Über 600 öffentliche und private Theater und Spielstätten in ganz Deutschland

3. Rundfunkanstalten

  • öffentlich-rechtliche (ARD, ZDF, WDR, BR, etc.)
  • private Rundfunkanstalten (RTL, ProSiebenSat.1, etc.)

4. Produktionsstudios für Film & Fernsehen

Privat betriebene, mietbare Studiokomplexe für die Produktion von TV-Sendungen und Filmen

5. Kongress- und Veranstaltungszentren

Tontechnische Betreuung wechselnder Veranstaltungen wie …

  • Kongressen und Messen
  • Festbälle und Firmenevents
  • Konzerte

Alexander Cevolani Von