Propellerhead Figure: App mit Synth & Drum Machine aus Reason

23
SHARES
Propellerhead Figure

Propellerhead Figure

anzeige

Propellerhead Figure

In jeder Sektion steht ein großer, blau, rot oder gelb eingefärbter Bereich zur Verfügung, der per Berührungssteuerung (»Wischen« und Antippen) zur Noteneingabe oder zum Einspielen rhythmischer Elemente taugt. In der Kopfzeile befinden sich jeweils drei bis vier kleine »Räder«, virtuelle Drehregler, Rädchen oder Sechsecke, die für verschiedene, klar abgegrenzte Aufgaben zuständig sind. So zum Beispiel ein Rädchen, das bei Bedarf vorgefertigte Rhythmen bzw. Melodien abspielst oder deine eingespielten Melodien zum schnellen Experimentieren in andere Bahnen lenkt.

Über den mit »Range« beschrifteten Regler kannst Du den tonalen Umfang, also die Spanne zwischen der höchsten und tiefsten Note der Melodie, die Du aufgenommen hast, bestimmen. Noch ein kreisförmiges Bedienelement: »Scale« legt die Anzahl der verschiedenen Noten in deinen Melodien und Basslines fest. Im Zusammenspiel mit dem Range-Regler lassen sich die Eckpunkte für Melodien schnell bestimmen.

Die drei Instrumente besitzen jeweils ein entsprechende Tweak-Sektion, in denen verschiedene Parameter zur grundlegenden Klangformung (Filter & Hüllkurven) und Effektsteuerung bereitstehen – von subtiler Färbung des Sounds bis hin zu radikaler Umgestaltung. Wie bei den Bereichen zum Einspielen der Noten und Rhythmen kannst Du die Bewegungen, in denen Du über den Touchscreen wischst, aufnehmen und auf diese Weise Automationen erstellen.

Propellerhead Figure: Preis & Verfügbarkeit

Propellerhead Figure ist für 0,79 Euro im Apple iTunes App Store erhältlich.

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (9)

zu 'Propellerhead Figure: App mit Synth & Drum Machine aus Reason'

  • decolores   06. Apr 2012   11:29 UhrAntworten

    Wieso gibt es die guten Musik-Apps eigentlich nie für Android?

  • Steffen Brucker / feelKlang   06. Apr 2012   17:12 UhrAntworten

    Es gab mal eine nicht unerhebliche Latenz im Audiopfad bei Android Devices, ist das immer noch so ? Wenn ja, könnte es einer der Gründe sein.

  • Thomas Rosenberg   08. Apr 2012   21:59 UhrAntworten

    figure ist leider nur ein spielzeug und ohne talent nicht brauchbar. es ist eine ein-pattern-drum-synth möglichkeit mit begrenztem horizont. von propellerhead und reason hätte ich mehr erwartet. das plus ist der preis von 1.- sFr...

    • feelKlang / Steffen Brucker   10. Apr 2012   14:01 UhrAntworten

      Hab die App auch ausprobiert, bin der gleichen Meinung. Für das Gebotene finde ich sogar die 0,79 € zuviel.

  • Wirgefuehl   10. Apr 2012   08:04 UhrAntworten

    Für Android ist imho "SPC – Music Sketchpad" die beste Musik-App. Allerdings sample-basiert...

  • me   13. Apr 2012   08:18 UhrAntworten

    Scheinbar lässt sich das Ganze nicht speichern.

  • G.v.N   05. Sep 2013   00:05 UhrAntworten

    Die App ist sehr einfach zu bedienen. Die Sounds sind O.K. Und lassen sich mit vorgebenden Modulationszielen interessant gestalten.

    Besonders lobenswert finde ich das Eingabekonzept des Sequenzers. Er nutzt die Möglichkeiten des Touch Screen sehr gut.

    Das erstellen von Tracks erfolgt sehr intuitiv, ohne großartig über die Umsetzung nachdenken zu müssen. Auch kann man gut damit jammen und schnell auf neue Ideen kommen.

    Die App ist ihren Preis Wert, jedoch wäre ich sogar bereit, ein Vielfaches zu bezahlen, wenn noch Midi implementiert wäre.

  • Alex   27. Apr 2014   16:06 UhrAntworten

    Macht einfach nur Spass,
    super easy,
    guter Sound,
    Top
    *****

  • Heike   17. Dez 2014   00:49 UhrAntworten

    :-( wie kann ich dies konvertieren in WAV ode MP3???

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN