Korg iElectribe for iPhone: Populäre Groovebox für iOS

7
SHARES
Korg iElectribe for iPhone

anzeige

Mehr als eine Emulation – Korg iElectribe for iPhone

Für das iPad gibt es übrigens bereits seit längerer Zeit eine Applikation, die der röhrenbestückten SX-Version nacheifert – anfangs wurde diese schlicht iElectribe genannt. Aber kommen wir zur hier vorliegenden App. Sie reproduziere den Sound der originalen Hardware originalgetreu, so der Hersteller – unten findest Du Klangbeispiele.

Mit den neuesten Preset-Patterns und anderen Funktionen, die derzeit auch Teil der angesprochenen iPad-Version sind, sei ein weiterer Evolutionssprung gelungen. Zusätzlich zu den für die Wiedergabe nutzbaren Audiodaten kannst Du bei Korg iElectribe for iPhone Klänge aus einzelnen Wellenformen synthetisieren und mit eigenen Beats kombinieren.

Korg iElectribe for iPhone

Korg iElectribe for iPhone

Zur Verfügung stehen 64 neue Preset-Patterns, 192 Patterns des ELECTRIBE-R (Generation 1) und 32 Template-Patterns für diverse Genres sowie 300 Rhythmen-Patterns (Electro, House, Techno, Drum ’n‘ Bass, Dubstep, Hip Hop, »Techno Pop« (?) oder IDM).

Acht Master-Effekte sind an Bord, etwa die Ringmodulation R und die Crossmodulation des R mkII. »Beat Flutter« sorgt für kreatives Chaos und das Motion Sequencing speichert Reglerbewegungen.

Per Audio-Export lassen sich die Sounds in die DAW übertragen. Die WIST-Funktion dient zur drahtlosen Koppelung zweier Apple-Geräte und damit zum Jammen mit Freunden. Ein USB-MIDI-Gerät kann als Controller herhalten und schließlich sei die Unterstützung von iOS-Technologien wie Inter-App Audio, Audiobus, Virtual MIDI und iCloud erwähnt.

Korg iElectribe for iPhone: Systemvoraussetzungen

  • Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch
  • Für iPhone 5, iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert
  • Erfordert iOS 8.0 oder neuer
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch, Spanisch

Korg iElectribe for iPhone: Preis & Verfügbarkeit

Bis zum 30. September 2015 ist/war die App zum Einführungspreis von 9,99 Euro (inkl. MwSt.) über den App Store von Apple erhältlich. Danach tritt/trat der reguläre Preis von 19,99 Euro (inkl. MwSt.) in Kraft.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (4)

zu 'Korg iElectribe for iPhone: Populäre Groovebox für iOS'

  • Raphael   09. Sep 2015   09:20 UhrAntworten

    Ich weiß ja nicht, wie es bei den anderen Lesern aussieht, aber ich fände eine Übersicht über aktuelle Apps rund ums Musikmachen/Klänge produzieren total spannend! Da gibt es mittlerweile doch sicher interessante Möglichkeiten, um auch unterwegs ein paar Sounds zu basteln und kreativ zu sein. Nur mal so als Anregung : )

    • Felix Baarß (delamar)   09. Sep 2015   09:59 UhrAntworten

      Hi Raphael,

      nun, zumindest was das Beat-Produzieren angeht, haben wir hier eine nicht mehr ganz taufrische, aber sicherlich noch nicht veraltete Auflistung:
      http://www.delamar.de/beats/selber-machen/mobil-beats-produzieren/2/

      Ansonsten: Wir denken mal drüber nach. :)

      Gruß,
      Felix

  • wirgefuehl@gmx.de   10. Sep 2015   13:32 UhrAntworten

    "Sie reproduziere den Sound der originalen Hardware originalgetreue, so der Hersteller"
    Hoffentlich nicht. Der ist nämlich unterirdisch schlecht. :-)

    • Felix Baarß (delamar)   10. Sep 2015   13:50 UhrAntworten

      Haha, echt? Na, es wird wohl weniger die technische Piekfeinheit, sondern der Charakter der Klänge gemeint sein. :)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN