Genelec SpeakerAngle: Studiomonitore aufstellen – there’s an app for that

12
SHARES
Genelec SpeakerAngle

Genelec SpeakerAngle

anzeige

Winkel der Lautsprecher messen: Genelec SpeakerAngle

Mithilfe von Genelec SpeakerAngle sollst Du in die Lage versetzt werden, den Abstrahlwinkel deiner Studiomonitore so zu justieren, dass Du einerseits den besten Klang genießen kannst und andererseits ein möglichst aussagekräftiges Abbild deines Mixes zu hören bekommst. Wie erwähnt spielt es keine Rolle, ob Du Stereo- oder Surround-Systeme dein eigen nennst, auch die Marke und das Modell der Lautsprecher sind einerlei. Die App funktioniert auch ohne bestehende Internetverbindung und ist mit iPhone 4, iPhone 4S, iPod Touch (4. Generation), iPad 2 Wi-Fi, iPad 2 Wi-Fi + 3G, iPad (3. Generation) und iPad Wi-Fi + 4G kompatibel. iOS 4.3 oder neuer ist erforderlich.

Genelec SpeakerAngle

Genelec SpeakerAngle

Zunächst legst Du dein iGerät auf den Lautsprecher und teilst Du der App dessen 0-Grad-Stellung als Richtwert für die Kalibrierung mit. Sobald Du deinen Studiomonitor nach innen drehst, wird der integrierte Kompass deines iGadgets genutzt und der angezeigte Winkel auf dem Bildschirm verändert sich, korrespondierend mit der tatsächlichen Stellung des Lautsprechers.

Die Textfarbe wechselt, um anzuzeigen, dass die empfohlene Stellung (zwischen 20˚ und 45˚) erreicht ist bzw. der Winkel mit dem des gegenüberliegenden Lautsprechers des entsprechenden Paares in einer Stereo- oder Surround-Anordnung übereinstimmt. Ein laut Hersteller detailliertes Tutorial zur Materie ist ebenso enthalten wie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Benutzung der Applikation.

Genelec SpeakerAngle: Preis & Verfügbarkeit

Genelec SpeakerAngle ist für 0,79 Euro im App Store zu haben.

 

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (7)

zu 'Genelec SpeakerAngle: Studiomonitore aufstellen – there’s an app for that'

  • Phil Schl   21. Aug 2012   11:57 UhrAntworten

    Sowas gibts nicht zufällig auch für Android??

  • Torsten M. Roth   21. Aug 2012   17:14 UhrAntworten

    Solange die Welt nicht kapiert welches die meistverkauften Smartphones sind, wahrscheinlich nicht.

  • nevian   22. Aug 2012   04:23 UhrAntworten

    Wahrscheinlich verdient Genelec demnächst mehr Geld mit dieser App als mit dem Verkauf von Lautsprechern :D:D

  • Knarf Treb   22. Aug 2012   11:36 UhrAntworten

    Oh, wieder ein typ. Sommerloch_Thema..?

    ..für jeden Schwachsinn gibt es ein App woran sich die Hersteller gesund verdienen. So auch für diesen hier.

    Jeder, welcher hier diesem Bereich arbeitet, sollte mit einem Zollstock, Messband und ein wenig Schnur in der Lage sein die Abhöre vernünftig einzurichten. Dafür braucht es wahrlich kein App, nur ein wenig Kreativität und Nachdenken.

    Wie wahrscheinlich hier von "NEVIAN" bereits scherzhaft angedeutet, wird Genelec mehr verdienen als beim Verkauf seiner Studioboxen-Serie...:)

    Oh Mann, wie unsere Welt immer mehr verblödet...!

    • Felix Baarß (delamar)   22. Aug 2012   13:39 UhrAntworten

      Nöö, so gimmick-artig finde ich die App gar nicht. Wie Du schon sagst - Zollstock, Maßband und Schnur brauche ich normalerweise, hier benötige ich lediglich die App (das iGadget zähle ich jetzt mal nicht dazu, es wird sich wohl keiner erst wegen dieser App ein iGerät kaufen ;]).

      Als Verblödung sehe ich das nicht an erster Stelle, vielmehr als Bequemlichkeit. Wogegen nichts einzuwenden wäre.

  • colophon   13. Dez 2012   11:13 UhrAntworten

    für 0,89€ mache ich mir die Welt auch gern etwas einfacher. Je einfacher desto besser oder!?

  • colophon   13. Dez 2012   11:31 UhrAntworten

    liefert bei mir leider ungenaue, schwankende Ergebnisse. Kalibriert sich nicht immer gleich. da nehme ich doch lieber trigonometrische Beziehungen am gleichseitigen Dreieck...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN